Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Feuer zerstört Traditionslokal „Troika“
Mecklenburg Bad Doberan Feuer zerstört Traditionslokal „Troika“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 22.08.2014

Die frühere Traditionsgaststätte „Troika“ im Rostocker Stadtteil Groß Klein ist in der Nacht zu Donnerstag ein Opfer der Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und ermittelt in diese Richtung. Augenzeugen hatten drei Jugendliche gesehen, die kurz nach Ausbruch des Feuers, gegen Mitternacht, flüchteten.

Als die ersten Feuerwehren am Brandort eintrafen, schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Dachstuhl des Haupthauses, der dann später einstürzte. Bis in die frühen Morgenstunden waren Berufs- und freiwillige Feuerwehren im Löscheinsatz. Dann nahmen Brandursachenermittler der Kriminalpolizei die Arbeit auf.

Schon Mitte Juli hatten drei Kinder im Alter von neun, zwölf und 13 Jahren auf dem „Troika“-Gelände in Groß Klein gezündelt und in einem der alten Bungalows Unrat in Brand gesteckt. Die Polizei hatte die drei Kinder schnell aufgegriffen.

Das einst so beliebte russische Spezialitätenlokal „Troika“, mit 14 Übernachtungshütten, steht seit Jahren leer. Eigentümer sind Geschäftsleute aus Riga (Litauen), die das Objekt mit 5000

Quadratmetern Fläche vor längerer Zeit für 130 000 Euro aus der Insolvenzmasse gekauft haben sollen. Die Besitzer leben in Bayern, wo sie eine Heilklinik für Tschernobyl-Opfer betreiben sollen.



OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige