Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Feuerwehr eilte 72 Mal zur Hilfe
Mecklenburg Bad Doberan Feuerwehr eilte 72 Mal zur Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.03.2013
Amtswehrf�hrer Steffen Lange
Bad Doberan

Kein Vergleich mit dem Regenjahr 2011, in den die Feuerwehrleute über Wochen kaum aus den Stiefeln gekommen seien, um Wasser aus Kellern zu pumpen und technische Hilfe zu leisten.

38 Einsätze fuhren die Feuerwehren innerhalb des eigenen Amtsbereichs, 34 als Hilfeleistung außerhalb — etwa in der Stadt Bad Doberan, in Kühlungsborn oder Reddelich.

Nur 18 dieser Einsätze dienten der Bekämpfung von Bränden. Dazu zählt auch der Großbrand im Sondermülllager der Firma EMV in Bargeshagen im Mai. Außerdem stehen mehrere Fahrzeugbrände an der Bundesstraße 105 in der Statistik. 16 Mal leisteten die Feuerwehrleute technische Hilfe, darunter waren auch wieder einige Hilfeleistungen bei Wasserschäden.

„Wir kommen immer, wenn wir zur Hilfe gerufen werden“, versicherte der Amtsfeuerwehrführer. „Aber 72 Einsätze sind auch 72 Einsätze zu viel.“

Um stets einsatzbereit zu sein, haben die 260 Aktiven unter den insgesamt 396 Feuerwehrmitgliedern ein umfangreiches Ausbildungsprogramm absolviert, wie Steffen Lange sagte — und das Ausbildungsprogramm werde auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Probleme gibt es dennoch: Während die Mindeststärke einer einsatzbereiten Feuerwehr 15 Mann betrage, gebe es in einigen Orten nur noch 12, 13 oder 14 Kameraden. „Der Mitgliederschwund wird stärker werden“, sagte Lange. Allein aus den fast überall sehr aktiven Jugendfeuerwehren komme nicht genug Nachwuchs. „Sobald die jungen Leute Ausbildung oder Studium beginnen, sind sie weg.“

kw

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018