Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Frau fährt in Neubukow gegen Mauer und flüchtet
Mecklenburg Bad Doberan Frau fährt in Neubukow gegen Mauer und flüchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 17.04.2019
In Neubukow kam es zu einem Verkehrsunfall. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Neubukow

Am frühen Morgen des 17. April haben mehrere Zeugen beobachtet, wie ein Audi in Neubukow, Knesener Tor, von der Straße abkam und gegen eine Mauer fuhr. Kurze Zeit später kam ein weiterer Pkw an den Unfallort. Die Fahrzeugführerin des Unfallwagens stieg in das zweite Fahrzeug ein und entfernte sich.

Mit Hilfe der Zeugen wurde der Aufenthaltsort der vermeintlichen Unfallfahrerin bekannt. Als sie angetroffen wurde, unterzog sie sich einem Atemalkoholtest. Dieser ergab laut Polizei einen Wert von mehr als 1,8 Promille. Die Frau wurde zur Versorgung ihrer Verletzung ins Krankenhaus gebracht. Ob die Unfallfahrerin im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, muss noch geprüft werden. Die Kripo in Bad Doberan ermittelt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Im Jahr 2018 starben 86 Menschen bei Verkehrsunfällen im Land – sieben mehr als im Vorjahr. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Unfällen, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und fahren Sie bitte rücksichtsvoll.

OZ

Der Beirat für Menschen mit Behinderung in Bad Doberan hat sich 2018 gegründet und gibt seitdem Hinweise zu Bauvorhaben der Stadt. Die Mitglieder unterstützen beeinträchtigte Menschen und deren Angehörige bei Fragen rund ums Thema Behinderung.

17.04.2019

Jenny Häcker ist nach Neubukow gezogen und hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Vorher war sie in und um Hamburg tätig. Einen Unterschied hat sie schon festgestellt: Die Schwangeren sind hier jünger.

17.04.2019
Bad Doberan Initiative Zukunft stellt sich zur Wahl - Tourismusausschuss stark machen

Mit sieben Männern und einer Frau tritt die neue Wählergruppe „Initiative Zukunft“ zur Wahl für die Stadtvertretung in Kühlungsborn an.

17.04.2019