Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Frauen aus Wittenbeck nähen 800 Wimpel für das Dorffest
Mecklenburg Bad Doberan Frauen aus Wittenbeck nähen 800 Wimpel für das Dorffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 25.08.2014

800 dreieckige Wimpel haben Frauen aus der Ostseegemeinde Wittenbeck seit März aus bunten Stoff-Resten genäht. Dazu trafen sie sich immer wieder im Gemeindezentrum. Die Wimpel werden zu einer langen Kette zusammengesetzt. „Beim Dorffest am kommenden Wochenende werden wir unser Werk vorstellen“, kündigt Andrea Pozorski-Schulz vom Verein „Dorfleben Wittenbeck“ an. Der Verein organisiert das Fest, das dieses Mal drei Tage lang gefeiert wird.

800 Wimpel: Für einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde reicht das vielleicht noch nicht. „Ganz bestimmt nicht. Aber als tolle Dekoration für das Festzelt allemal. Bei der Zahl 800 haben wir uns an der Einwohnerzahl orientiert. Ungefähr so viele Menschen leben in Wittenbeck mit seinen Ortsteilen Klein- und Hinter Bollhagen — mal ein paar mehr, mal ein paar weniger“, so Andrea Pozorski-Schulz.

Das Fest beginnt am kommenden Freitag um 19 Uhr mit der Motto-Party „Sommernachtstraum“. „Der Faschingsklub Kühlungsborn wird ein tolles Sommerprogramm bieten — mit den Funken, der Prinzen-Garde, dem Damen-Ballett und zum krönenden Abschluss wird das Männer-Ballett auftreten. Wer möchte, kann im Sommerkostüm kommen. Die drei phantasievollsten Kostüme werden prämiert“, macht die Sprecherin der Organisatoren neugierig.

Am Sonnabend wird im Rahmen des Dorffestes auch der 15. Geburtstag der Jugendfeuerwehr gefeiert — mit Löschangriff „Spaß“.



lwr

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige