Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Gemeinde prüft höhere Kita-Zuschüsse

Parkentin Gemeinde prüft höhere Kita-Zuschüsse

Parkentin erwägt, mehr als 50 Prozent der Betreuungskosten zu übernehmen.

Voriger Artikel
Nach 31 Jahren haben sie „Ja“ gesagt
Nächster Artikel
Neuer Pastor in der St.-Johannes-Kirche

Die Gemeinde prüft, ob sie sich mit mehr als 50 Prozent an den Kita-Gebühren beteiligen kann - im Bild die „Krümelkiste“ in Parkentin.

Quelle: Stefanie Adomeit

Parkentin. Die Gemeinde Bartenshagen-Parkentin möchte Eltern von Kita-Kindern weiter entlasten. Zumindest soll jetzt das Amt Bad Doberan-Land prüfen, ob die Kommune mehr als die gesetzlich vorgeschriebenen 50 Prozent der Betreuungskosten für die Kitas „Krümelkiste“ und „Wichtelhausen“ übernehmen kann. Diesen Beschluss fassten die Gemeindevertreter auf ihrer Sitzung am Montagabend.

„Nach dem Kindertagesförderungsgesetz MV müssen wir nach Abzug der Landes- und Kreismittel mindestens 50 Prozent der Kosten tragen“, sagte Yann-Christoph Collin. Für die beiden Kitas sind das jeweils rund 222 Euro für einen Ganztags-Krippen- sowie rund 119 Euro für einen Ganztags-Kindergartenplatz. Die Eltern zahlen jeweils den gleichen Betrag. „Das heißt aber nicht, dass wir nicht auch 60 Prozent übernehmen können“, so Collin. „Ich schlage das wie in jedem Jahr auch jetzt wieder vor – bezahlen können wir das etwa aus Mehreinnahmen bei der Gewerbesteuer.“

Dabei handele es sich für die Gemeinde um eine freiwillige Leistung, erklärte Michael Theis, Leiter im Amt Bad Doberan-Land: „Im Allgemeinen zahlen die Kommunen in unserem Amt den geforderten 50-prozentigen Anteil.“ Er könne jetzt nicht sagen, welche zusätzlichen Aufwendungen auf Bartenshagen-Parkentin bei 60-prozentiger Kostenübernahme zukommen würden, stellte Theis klar: „Ich würde heute nicht ins Blaue hinein eine höhere Entlastung beschließen – zunächst müssen die finanziellen Auswirkungen geprüft werden.“

Auch Bürgermeisterin Gabriele Kalweit zeigte sich skeptisch: „Die Mehrkosten würden mehrere Tausend Euro betragen – und wenn dadurch der Haushalt im kommenden Jahr nicht ausgeglichen ist, müssten wir das Ganze wieder zurückfahren.“ Dieses Prozedere könne man den Eltern nur schwerlich erklären, so Kalweit.

Plottke Lennart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rövershagen
Heilerzieher Frank Hämmerling zeigt den Kindern die verschiedenen Plastikarten und erklärt, was passiert, wenn die Verpackungen erhitzt werden.

Die Integrative Kindertagesstätte wurde erneut als Haus der kleinen Forscher ausgezeichnet. Das Abschneiden liegt weit über dem Durchschnitt der Bundesrepublik.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.