Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Grüne attackieren Edeka-Neubau

Kühlungsborn Grüne attackieren Edeka-Neubau

Der Betreiber des bestehenden Marktes in Kühlungsborn West will großzügig neu bauen. Mitten in ein schützenswertes Biotop hinein, halten ihm die Kritiker vor.

Voriger Artikel
FC Pommern Stralsund entscheidet Testspiel in letzter Minute

Bauausschuss-Chef Hans-Joachim Ollhoff (l.) und Edeka-Betreiber Mario Hoffmann erklärten das Vorhaben vor Ort - auf dem künftigen Baugrundstück hinterm vorhandenen Markt. Ollhoff ist ein erklärter Unterstützer des Projekts.

Quelle: Werner Lutz

Kühlungsborn. Edeka-Betreiber Mario Hoffmann will in Kühlungsborn West (Landkreis Rostock) – hinter dem bestehenden alten Markt, der abgerissen werden soll – großzügig neu bauen. Auf einer naturbelassenen Wiese, die mit Büschen bewachsen ist und durch die ein Bach fließt. Der Ortsverband der Grünen im Ostseebad und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland laufen gegen das Vorhaben Sturm. Für sie ist das künftige Baugrundstück ein schützenswertes Biotop.

Die Mehrheit der Kühlungsborner Stadtvertretung sieht das anders und hat das Verfahren für den Bebauungsplan im Dezember auf den Weg gebracht. Nach einer Kampfabstimmung, die knapp ausfiel. Voraussichtlich im Mai soll über den B-Plan endgültig entschieden werden. Noch bis Ende März können Interessengruppen und Private ihre Stellungnahmen zum Bau-Projekt im Rathaus abgeben. Dann fallen die Würfel.

Werner Lutz

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Auf Schutz achten
Fensterlaibungen sind besonders anfällig für Schimmelbildung. Denn hier befinden sich oft sogenannte Wärmebrücken.

Der lange Winter zeigt nun seine Folgen: Während der kalten Tagen gedeihen Schimmelpilze besonders gut im Haus. Das ist nicht nur ein optisches Problem. Denn die Pilzsporen können sich tief im Gemäuer einnisten und die Gesundheit der Bewohner gefährden.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.