Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Haushalt 2018/2019: Hier steckt Bad Doberan Geld rein
Mecklenburg Bad Doberan Haushalt 2018/2019: Hier steckt Bad Doberan Geld rein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.12.2017
„Durch die hohen Ab- schreibungen ist es nicht mehr möglich, den Haushalt ohne eine Entnahme aus der Rücklage auszu- gleichen.Marion Mai Kämmerin
Bad Doberan

Die Stadt Bad Doberan investiert in den nächsten zwei Jahren vor allen in die Ausstattung der Schulen und die Sanierung von Straßen. Mehrere größere Projekte wie die Schaffung eines Kur- und Heilwaldes, die Umgestaltung des Großen Kamps, die Instandsetzung des Wirtschaftsgebäudes auf dem Klostergelände oder die Neugestaltung des Wohnquartiers Kammerhof werden angeschoben. Insgesamt sind 6,2 Millionen Euro als Investition in den Doppelhaushalt eingestellt, dem die Doberaner Stadtvertreter auf ihrer Sitzung am Montagabend zustimmten.

Geld fließt unter anderem in den weiteren Ausbau des Alexandrinenplatzes. Im zweiten Halbjahr des nächsten Jahres soll der Bereich von der Mollistraße bis zur B 105 angegangen werden. Das betreffe vor allem den Gehweg, der Straßenverkehr sei hierbei weniger betroffen, sagt Stadtplanungsamtsleiter Norbert Sass.

Die Planungen für den Kamp sollen 2018 abgeschlossen und 2019 umgesetzt werden. Hier sollen die Wege geordnet, ein barrierefreier Zugang zur Parkanlage sowie Spiel-Bereiche entstehen. Die Straße Am Kamp soll 2019 saniert werden.

Ein größeres Projekt in den nächsten Jahren ist die Teilinstandsetzung und Sanierung des Wirtschaftsgebäudes. Im nächsten Jahr soll die Planung vergeben, 2019 die erste Million investiert werden. Für den Neubau der Sporthalle am Busbahnhof ist ebenfalls Geld in den Haushalt eingestellt. „Sie wird nicht vor Oktober 2018 fertig sein“, kündigt Norbert Sass an.

Mehrere Straßen möchte die Stadt in den kommenden zwei Jahren sanieren, darunter die Heinrich-Heine-Straße. „Die bekommen wir kaum noch gehalten, auch wenn der Bauhof regelmäßig die Löcher auffüllt.

Das Wasser kann nicht ablaufen“, sagt Norbert Sass. Weiterhin soll die Straße ins Wohngebiet Walkenhagen, die Straßen im Wohngebiet Nienhäger Chaussee sowie Am Hasenberg gemacht werden. Die Treppenanlage am Parkentiner Weg, die zum Buchenberg führt soll 2019 erneuert werden. Auf dem Buchenberg soll der Spielplatz an der John-Brinckmann-Straße saniert werden. Ebenso bekommt der Spielplatz am Hasenberg/Fuchsberg neue Geräte. Insgesamt investiert die Stadt hier 35000 Euro.

Rund 134 000 Euro steckt Bad Doberan in die Ausstattung von Schulen und Horten. So wird in der Lessing-Grundschule in die Ausstattung des Kunstraums sowie der Leseecke investiert, in der Regionalen Schule Buchenberg Geld für die Einrichtung von Chemie- und Physikraum bereitgestellt und der Hort Buchenberg möchte Spielgeräte anschaffen.

Der Doberaner Haushalt ist durch die Entnahme von 727300 Euro aus der Rücklage ausgeglichen. „Durch die hohen Abschreibungen ist es nicht mehr möglich, den Haushalt ohne eine Entnahme auszugleichen“, erläutert Kämmerin Marion Mai. Im Unterschied zum letzten Doppelhaushalt sei die Kreisumlage um 500000 Euro gestiegen. 4,2 Millionen Euro gibt die Stadt jährlich an den Landkreis Rostock ab. Die Schulden der Stadt werden weiter abgebaut. In den nächsten zwei Jahren würden zwei Kredite abgelöst, dadurch müsse die Stadt auch weniger Zinsen zahlen. „Ende 2018 haben wir noch 5,5 Millionen Euro an Krediten zu zahlen“, sagt Marion Mai. 2006 habe habe die Stadt noch einen Schuldenberg von etwa 12 Millionen Euro gehabt.

Heiligendammer Rettungsturm wird abgerissen

Der alte Rettungsturm am Kinderstrand von Heiligendamm wird diese Woche abgerissen. Das Gebäude von 1980 steht zu dicht an den Klippen, teilt Ute Busse vom Amt für Stadtentwicklung mit.

Das Meer hat über die Jahre den Abhang abgetragen. Seit dem Neubau des blauen Rettungsturms an der Seedeichsstraße werde der am Kinderstrand nicht mehr genutzt.

Eine mobile Einrichtung war bis vor zwei Jahren an diesem Ort noch im Einsatz, wurde dann aber Richtung Börgerende verlegt, weil sich die Strandgänger mehr auf diesen Abschnitt konzentrierten. Im Doppelhaushalt 2018/2019 ist die Anschaffung eines zweiten mobilen Rettungsturmes für kommendes Jahr in Höhe von 16000 Euro vorgesehen. Die Kosten für den Abriss betragen etwa 9000 Euro.

FOTO: ANJA LEVIEN

Anja Levien

Mehr zum Thema

Der SPD-Politiker ist ab heute im Ruhestand / Geschätzt im Kollegenkreis / Nun Zeit für die Enkel

01.12.2017

Bürgermeisterin Anja Ratzke will die Einwohner entscheiden lassen / Stadtvertreter über Idee uneins

01.12.2017

Nach Schließung im April 2016 will die Stadt ab 2018 kommunale Mitarbeiter einstellen

01.12.2017

Forstleute wollen den Bestand an Laubbäumen erhöhen und den Wald widerstandsfähiger machen

10.03.2018
Bad Doberan Serie Teil 5: Die Regionale Schule am Kamp in Bad Doberan - In der Freizeit für jeden was dabei

Berufsorientierung findet von der 5. bis 10. Klasse statt / Schüler loben Angebote und Ausstattung

07.02.2018
Bad Doberan Schulnavigator Teil 4: Regionale Schule mit Grundschule „Buchenberg“ Bad Doberan - Schüler da abholen, wo sie sind

In dieser Einrichtung ist jeder zweite Sechstklässler fit für das Gymnasium

02.02.2018
Anzeige