Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Hecke aus Lebensbäumen schützt Friedhof
Mecklenburg Bad Doberan Hecke aus Lebensbäumen schützt Friedhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.09.2013
Börgerende

Die Gemeinde Börgerende-Rethwisch erfüllt der Kirchgemeinde jetzt einen lang gehegten Wunsch: Der Rethwischer Friedhof erhält endlich einen geeigneten Sichtschutz.

„Das Areal grenzt an das Schulgrundstück, an der Ostseite befindet sich die Urnenbegräbnisstätte“, erklärte Bürgermeister Axel Jaeger. „Darüber hinaus werden auf dem Schulgrundstück in unmittelbarer Nähe zum abgrenzenden Zaun Autos abgestellt.“ Auch einige Klassenfenster sind in Blickrichtung zum Friedhof angeordnet.

„Der fehlende Sichtschutz ist für Trauernde sehr unwürdig“, sagte Jaeger. Deshalb einigten sich die Gemeindevertreter jetzt darauf, hier eine Lebensbaum-Hecke zu pflanzen. Eine erste Kostenschätzung habe Aufwendungen von etwa 5100 Euro ergeben, so Jaeger. Auch ein Grund, warum von der ursprünglichen Idee Abstand genommen wurde, eine Mauer zu errichten. „Das hätte über 20 000 Euro gekostet“, erklärt Bauausschuss-Mitglied Petra Benkenstein. „Mit den Lebensbäumen haben wir eine gute Lösung gefunden.“

len

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige