Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Helfen im Ruhestand
Mecklenburg Bad Doberan Helfen im Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 13.11.2018
Angelika Mohring-Templin fing vor mehr als sechs Jahren an, bei der Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes zu helfen. Quelle: Sabine Hügelland
Bad Doberan

Es die Freude, die beim Helfen auftritt, die Möglichkeit, andere unterstützen zu können, die sie antreibt: Angelika Mohring-Templin fing vor mehr als sechs Jahren an, bei der Blutspende des Deutschen Roten Kreuzes zu helfen. Die 66-Jährige bringt viel Erfahrung ein, weil sie früher als Rettungsassistentin tätig war. Die gelernte Krankenschwester mag ihren Ruhestand nicht einfach nur genießen. Sie braucht Bewegung und Menschen um sich herum und muss immer etwas Sinnvolles zu tun haben, wie sie sagt. Angelika Mohring-Templin hat ein Kind und Zwillingsenkelkinder. Mit ihnen verbringt sie gern ihre Zeit. Außerdem sind ihre Hobbys Reisen, Radfahren und Sport im Allgemeinen. Kürzlich gab es für vielfache Blutspender und ehrenamtlichen Helfer des DRK eine Ehrung. Dabei wurde den Helfern wie Angelika Mohring-Templin explizit für ihr Engagement gedankt.

Sabine Hügelland

Brand in Zwischendecke von Wohnhaus löst Feuerwehr-Großalarm bei Vietgest aus. Bewohner retten sich.

13.11.2018

Wie im Dominoeffekt stürzte in den vergangenen Monaten ein Baum auf den anderen. Der Gespensterwald bei Nienhagen (Landkreis Rostock) ist stark gebeutelt. Und auch Schädlinge nutzen die Schwäche des Waldes aus.

13.11.2018

23 Kinder leben in Jörnstorf in der Gemeinde Biendorf. In den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Jungen und Mädchen gestiegen. Ein Spielplatz fehlt im Ort. Der Gemeindeverein sammelt jetzt Spenden.

13.11.2018