Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Hochzeiten an der Ostsee beliebt
Mecklenburg Bad Doberan Hochzeiten an der Ostsee beliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 30.01.2018
In der Kröpeliner Mühle können sich Brautpaare das Ja-Wort geben. Quelle: Rolf Barkhorn
Bad Doberan

Trauungen kommen nicht aus der Mode. Im Gegenteil, im letzten Jahr hatten die Standesämter in der Region viel zu tun. Hochzeiten an der Ostsee sind beliebt.

In Kröpelin wurden 2017 42 Ehen geschlossen. In den Jahren davor hingegen waren es nur 20 bis 30. In Kröpelin liegt der Trend eher bei großen Hochzeiten, die Platz für viele Gäste benötigen. Der Großteil dieser Paare stammt aus Hamburg, dem Rostocker Randgebiet oder Bayern. Außergewöhnlich sei eine Trauung in der historischen Mühle der Stadt, so Standesbeamtin Marion Treichel.

In Kühlungsborn lockt es viele Paare nach der Trauung an den Strand für Fotoaufnahmen. „255 Trauungen fanden 2017 hier statt. 75 Prozent davon kamen von auswärts“, berichtet Standesbeamtin Ilona Buchwald. Die meisten heirateten im Rathaus, aber auch der Molli sei sehr beliebt. „Wir haben viele kleine Gesellschaften oder die Paare lassen sich ohne Gäste trauen“, so die Standesbeamtin.

In Satow sagten 93 Brautpaare Ja. 2017 gab es 44 Trauungen.

oz

Stockender Breitband-Ausbau, wenig Interesse an Glasfaser: Unternehmer befürchten langfristig Wettbewerbsnachteile.

30.01.2018
Bad Doberan Lernhilfe oder Spickzettel 4.0 - Laptop und Smartphone in der Schule

Das Smartphone als illegale Prüfungshilfe? Schnell sind ein paar Hefterseiten für die Klausur abfotografiert. Dieses „Schummeln 4.0“ wollen Lehrer verhindern – und gleichzeitig die Nutzung moderner Medien in der Schule fördern. Das ist ein Spagat.

26.02.2018
Multimedia Meschendorf/Rookhorst/Insel Riems - Die Reise bis ans Ende aller Netze

Digitalisierung? Fehlanzeige. Wie lebt es sich dort, wo zum Netflix-Gucken die Netzleistung zu schwach und Handytelefonat oft Glückssache ist? Auf der Reise durch den Nordosten entdeckt die OZ viele Funklöcher. So gibt es riesige Probleme unweit von Rerik, auf der Insel Riems oder bei Ribnitz.

29.01.2018