Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan In Fass und Höhle: Mal anders schlafen in MV
Mecklenburg Bad Doberan In Fass und Höhle: Mal anders schlafen in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 30.04.2016
Schlafen in der Kea-Höhle: Nur eine Glaswand trennt die Bergpapageien und das Menschen-Bett (hinten) im Vogelpark Marlow. Quelle: Franzi Zöger
Anzeige
Boldenshagen/Anklam/Marlow

Darf es mal wieder eine aufregende Nacht sein? Dann raus aus den Federn! In Mecklenburg-Vorpommern gibt es einige ausgefallene Schlafplätze: Höhlen, Flöße, sogar Fässer. In Boldenshagen (Landkreis Rostock) raschelt es nach dem Gute-Nacht-Kuss. Dort bietet der Ferienhof Poggendiek Schlafen im duftenden Heu an, während im Stall nebenan Pferde schnauben. „Das ist ein Spaß für die ganze Familie“, sagt Geschäftsführer Tobias Roßmann. Vor allem Gruppen – Kita-Kinder oder Sportler – checken in der Heuherberge ein.

Im Vogelpark Marlow (Vorpommern-Rügen) gibt es auch ein besonderes Nachtlager: eine Kea-Höhle. In der können die Gäste mit Blick auf neuseeländische Bergpapageien in süße Träume versinken – nur eine Glaswand trennt sie dabei.

Ferienwohnungen gibt es auf dem Wasser auch, nur heißen sie in diesem Fall Bungalowboote. Die vermietet unter anderem der Reiseanbieter Abenteuer Flusslandschaft mit Sitz in Anklam (Vorpommern-Greifswald). Wer lieber wie die Abenteuer-Romanfiguren Tom Sawyer und Huckleberry Finn über die Peene gleiten will, kann sich auch Flöße ausleihen. „Die sind einfach ausgestattet, man isst, wohnt und schläft in einem Raum“, sagt Pressesprecherin Antje Enke.

Auf dem Campingplatz Pommernland in Zinnowitz auf der Insel Usedom lassen sich Betten in acht Fässern schütteln. Die bieten Platz für zwei Personen plus Kind und werden gern von Fahrradtouristen und jungen Leuten genutzt.

Von Schroeder, Kerstin

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige