Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Joker Lars Neumann schießt den Mulsower SV zum Sieg
Mecklenburg Bad Doberan Joker Lars Neumann schießt den Mulsower SV zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 08.05.2018

Große Erleichterung herrschte am Sonntag nach dem Schlusspfiff der Fußball-Landesklasse-Partie zwischen dem Mulsower SV und dem Tribseeser SV bei den Gastgebern. Joker Lars Neumann schoss die Kirch Mulsower auf dem heimischen Betzenberg nur zwölf Minuten nach seiner Einwechslung zum viel umjubelten 3:2 (1:0)-Sieg.

Angreifer Lars Neumann – hier in einer früheren Partie am Ball – war am Sonntag der Held des Tages bei den Landesklasse-Fußballern des Mulsower SV. Quelle: Foto: Rolf Barkhorn

MSV-Trainer Andy Matthews atmete danach erst einmal tief durch. „Das war ein überlebenswichtiger Erfolg“, betonte der 46-Jährige. „Wenn wir am kommenden Sonnabend im richtungsweisenden Spiel in Ribnitz-Damgarten nachlegen, dann haben wir den Klassenverbleib wohl fast sicher“, meint der Fachmann.

Seine Mannschaft verteidigte durch ihren sechsten Saisonsieg mit nun 24 Punkten den zwölften Tabellenplatz und baute den Vorsprung vor dem ersten Abstiegsrang auf fünf Zähler aus. Der Dreier war deshalb enorm wichtig, weil der SV 47 Rövershagen (jetzt 20) sich durch das überraschende 3:2 gegen den PSV Ribnitz-Damgarten auf den 14. Rang verbesserte, den ersten Abstiegsplatz.

Die Kirch Mulsower spielten gegen die Gäste aus Tribsees eine gute erste Halbzeit, bestimmten über weite Strecken das Geschehen und gingen durch ihren Kapitän Timo Westphal verdient in Führung.

„Leider haben wir in den ersten 45 Spielminuten nur einen Treffer erzielt. Da war mehr drin“, sagte Andy Matthews.

Im zweiten Durchgang kam der Tribseeser SV besser in die Partie, hatte selbst Tormöglichkeiten und erzielte zweimal den Ausgleich. Zwischenzeitlich hatte Mittelfeldspieler Jakob Saufklever für den Mulsower SV zum 2:1 getroffen.

In der Schlussviertelstunde wurde es noch hektisch. Zunächst markierte der eingewechselte Oldie Lars Neumann den erneuten Führungstreffer für die Hausherren. Nach einer Flanke von Paul Kandler von der rechten Seite nahm er den Ball kurz mit und schoss aus Nahdistanz ein.

„Lars weiß eben, wo ein Stürmer stehen muss. Er hat das clever gemacht“, lobte MSV-Coach Matthews den 36-jährigen Routinier. Die Gäste allerdings protestierten, sie wollten ein Handspiel bei der Ballmitnahme gesehen haben. Doch der Treffer zählte.

In der Folge verteidigten die Kirch Mulsower ihren knappen Vorsprung mit viel Einsatz und großer Leidenschaft. Die gefrusteten Tribseeser mussten dagegen noch zwei Gelb-Rote Karten hinnehmen und verloren zwei Spieler vorzeitig (87.).

„Das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Allerdings denke ich, dass der Sieg aufgrund unserer guten ersten Halbzeit auch ein Stück weit verdient ist. Wir waren einfach mal wieder dran, ein Spiel zu gewinnen“, konstatierte Andy Matthews. Zuvor waren die Störche fünf Spiele lang sieglos geblieben, hatten in den vorherigen drei Partien noch einmal ein Tor erzielt. Am Sonnabend (14.00 Uhr) bei Verfolger PSV Ribnitz-Damgarten (13., Platz, 21 Punkte) wollen die Kirch Mulsower nachlegen, peilen den zweiten Auswärtssieg der Saison an.

Mehr zur Fußball-Landesklasse I unter: www.oz-sportbuzzer.de

Statistik

Mulsower SV: Lemcke – Fl. Kandler (verletzt/64. L. Neumann), Petereit, Brüsehaver – Nerstheimer, T. Westphal – Kray, Saufklever, Köster – P. Kandler, M. Voß.

Tore: 1:0 T. Westphal (17.), 1:1 Preuß (53.), 2:1 Saufklever (68.), 2:2 Preuß (72.), 3:2 L. Neumann (76.). Gelb-Rot: zwei unbekannte Spieler des Tribseeser SV (jeweils 87.).

Schiedsrichter: Tom Kruse (Rostock). Zuschauer: 50.

Tommy Bastian

Mehr zum Thema

Hansas neuer Nachwuchsleiter Stefan Karow hat ehrgeizige Ziele: Mit Identifikation, Fleiß und Teamgeist sollen die Junioren den Sprung zurück auf die höchste Ebene schaffen

04.05.2018

Die Fußballer des PSV Ribnitz-Damgarten haben es am vergangenen Sonnabend verpasst, den Abstand auf die Abstiegszone der Landesklasse I zu vergrößern.

07.05.2018

Beim Gastspiel in Prohn fällt das Siegtor in der Nachspielzeit

07.05.2018

Rostock International House braucht Unterstützung bei Reorganisation

08.05.2018

Der Shanty-Chor De Klaashahns hatte viele Auftritte / Neuer Mann für die Öffentlichkeitsarbeit

08.05.2018

Rostocker gewinnt Halbmarathon beim Ostseeküstenlauf

08.05.2018
Anzeige