Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kicker liefern Hallenfußball-Spektakel
Mecklenburg Bad Doberan Kicker liefern Hallenfußball-Spektakel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 29.01.2018
André Grenz (M.) und der Doberaner FC landeten beim Hauptturnier lediglich auf Rang sieben. Quelle: Fotos: Johannes Weber (2), Denver Ehrlich, Doberaner Fc

Ronny Susa ist ziemlich geschafft. Hinter dem Trainer der Landesliga-Fußballer des Doberaner FC liegt ein aufregendes Wochenende, das mit viel Einsatz verbunden war. Dennoch gerät der 37-Jährige ins Schwärmen. „Das war wohl der perfekteste Budenzauber, den wir je organisiert haben“, sagte Susa voller Stolz.

Zur Galerie
Der Doberaner FC richtet zum achten Mal seinen Budenzauber aus. Güstrower SC siegt beim Hauptturnier.

Mit dem DFC veranstaltete er zum achten Mal den großen Hallenfußball-Marathon. Vor mehr als 1000 Zuschauern in der Doberaner Stadthalle kämpften 44 Mannschaften an drei Tagen in fünf Wettbewerben um die Siegerpokale. Lob gab es von vielen Seiten. „Das Feedback der Teams war sehr gut“, zog Susa ein positives Fazit.

Mit dem sportlichen Abschneiden seiner Elf am Sonnabend beim Ospa-Cup konnte er allerdings nicht zufrieden sein. Für den DFC sprang lediglich Platz sieben heraus. „Wir sind nicht gut ins Turnier gekommen. Im letzten Gruppenspiel hatten wir zwar noch die Chance auf das Halbfinale, verloren aber die entscheidende Partie“, sagte Susa, der dem Herrenturnier, dass der große Höhepunkt des Budenzaubers ist, ein gutes Niveau attestierte.

Sieger beim Ospa-Cup wurde wie in den beiden Jahren zuvor Verbandsligist Güstrower SC. Die Barlachstädter setzten sich in einem spannenden Finale mit 1:0 gegen die U 21 des FC Hansa Rostock aus NOFV-Oberliga Nord durch. Der gebürtige Kröpeliner Björn Plate erzielte den Treffer im Endspiel. GSC-Coach Sven Lange freute sich, die Siegprämie von 1000 Euro mit seinem Team einzustreichen. „Wir haben aufgrund des größeren Willens gewonnen“, meinte der 50-Jährige und lobte die Atmosphäre beim Budenzauber: „Die Stimmung in der Halle ist toll. Man merkt den Doberanern an, dass sie sich bei der Organisation sehr viel Mühe geben.“

Mit einer aufwändigen Licht- und Einlaufshow wurde das Hauptturnier eröffnet. Erstmals gab es einen VIP-Raum. Dieser kam laut Susa gut an. Die Halle war beim Ospa-Cup mit 400 Zuschauern ausverkauft.

Auch beim Auftaktturnier des Budenzaubers am Freitagabend waren die Ränge gut gefüllt. Die HSG Warnemünde siegte beim Handwerker-Cup der zweiten Doberaner Herrenmannschaft. Im Endspiel bezwang der Kreisoberligist den FSV Rühn aus der Kreisliga mit 4:2. Der Doberaner FC II schrammte mit Platz vier knapp am Podest vorbei.

Erfolgreicher zeigten sich die E-Junioren der SG Parkentin/Bargeshagen am Sonnabendvormittag. Durch einen 4:3-Erfolg nach Siebenmeterschießen im Finale gegen die SG Neubukow/Mulsow/Rerik triumphierten die Lokalmatadoren. Nach einer Auftaktniederlage im ersten Gruppenspiel sah Coach Oliver Wißling eine kontinuierliche Leistungssteigerung seines Siegerteams als Grund für den Erfolg.

„Im Penaltyschießen hatten wir das Quäntchen Glück auf unserer Seite“, resümierte der 30-Jährige und hatte lobende Worte für den Budenzauber übrig. „Die Veranstaltung ist sehr gut organisiert. Wir kommen im nächsten Jahr gern wieder.“

Auch der Wettbewerb der D-Junioren am Sonnabendnachmittag wurde nach Siebenmeterschießen entschieden. Der FC Schönberg schlug den Grimmener SV mit 6:5. Ähnlich eng ging es gestern bei den F-Junioren zu. Dort gewann der Rostocker FC nach Penaltyschießen mit 5:3 gegen den Güstrower SC.

Am Wochenende sorgten die 70 bis 80 Helfer für einen reibungslosen Ablauf beim Budenzauber. Einige von ihnen, darunter auch Ronny Susa, übernachteten sogar in der Halle. Gestern um 16 Uhr beendeten er und sein Team die Aufräumarbeiten. „So früh waren wir noch nie fertig“, sagte Susa.

Für das kommende Jahr hat er sich bereits Gedanken darüber gemacht, Veränderungen vorzunehmen. „Wir müssen uns ein paar neue Dinge überlegen, damit der Budenzauber weiterhin ein besonderes Ereignis bleibt. Vielleicht ändern wir was am Turniermodus, mal schauen.“

Eine Bildergalerie zum Budenzauber im Internet unter: oz-sportbuzzer.de

Statistik

E-Junioren, Physiotherapie-

Daniela-Borchardt-Cup

1. SG Parkentin/Bargeshagen

2. SG Neubukow/Mulsow/Rerik

3. FSV NordOst Rostock

4. Sievershäger SV

5. Kröpeliner SV

6. FSV Bentwisch

7. Doberaner FC I

8. Doberaner FC II

Dream-Team: Paul Leonardo (bester Torwart, Kröpeliner SV) Mattis Raddant (bester Torschütze – 5 Tore, SG Parkentin/Bargeshagen), Massen Al Ramada (Sievershäger SV), Odin Meinzer (FSV Bentwisch), Lennart Pieper (Parkentin/Bargeshagen), Lukas Schulz (Neubukow/Muls./Rerik)

D-Junioren, Allianz-Marvin-

Wiencke-Cup

1. FC Schönberg

2. Grimmener SV

3. Doberaner FC I

4. Güstrower SC

5. PSV Rostock

6. Schwaaner Eintracht

7. FC Pommern Stralsund

8. Doberaner FC II

Dream-Team: Felix Celeb (bester Torwart, FC Schönberg), Kevin Rieger (bester Torschütze – 7), Leon-Fin Preissler (beide Grimmener SV), Franz Wenek (Güstrower SC), Johanna Silbe (DFC I), Paul Dahlmann (Doberaner FC II).

F-Junioren, Zickert-Umzüge-Cup

1. Rostocker FC

2. Güstrower SC

3. Doberaner FC

4. Fußballzwerge Rostock

5. Union Sanitz

6. FSV Bentwisch

7. SV Pastow

8. SV Reinshagen

9. SG Neubukow/Mulsow/Rerik

10. Doberaner FC II

Dream-Team: Till Brandes (bester Torwart, Doberaner FC II), Mattes Behning (bester Torschütze – 12, Rostocker FC), Thore Iben (Güstrower SC), Ben Grebe (SV Pastow), Synn Biehas (Doberaner FC II).

Herren, Ospa-Cup

1. Güstrower SC

2. FC Hansa Rostock II

3. Rostocker Robben

4. PSV Rostock

5. SV Warnemünde

6. SpVgg Cambs-Leezen

7. Doberaner FC

8. LKS Pomorzanin Nowogard

Bester Torwart: Eike Grünitz (FC Hansa II).

Bester Spieler: Björn Boy (Güstrower SC).

Bester Torschütze Torsten Dahnke (Rostocker Robben) 6 Tore.

2. Herren, Handwerker-Cup

1. HSG Warnemünde

2. FSV Rühn

3. TSV Bützow II

4. Doberaner FC II

5. FSV Bentwisch II

6. FC Rostock United

7. SV Reinshagen

8. Doberaner FC A-Junioren

9. FSV NordOst Rostock

10. Kröpeliner SV

Bester Torwart: Dominic Wohlt (Doberaner FC A-Junioren).

Bester Spieler: Hans-Henning Schult (HSG Warnemünde).

Bester Torschütze: Abdelkader Taleb (HSG Warnemünde, 7 Tore).

Johannes Weber

Mehr zum Thema

Ein neuer Pokal und weniger Testspiele: Die Nations League verändert die Zeit zwischen den großen Turnieren. Die deutschen Fans dürfen auf Klassiker gegen Italien oder England hoffen. Der Wettbewerb ist umstritten - trotzdem wird eine weltweite Ausdehnung diskutiert.

24.01.2018

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft spielt in der Gruppenphase der Nations League gegen Frankreich und die Niederlande. Das ergab die Auslosung für den neuen UEFA-Teamwettbewerb in Lausanne.

24.01.2018

Nach dem Schock um Trainer Jeff Strasser geht es für den 1. FC Kaiserslautern bereits am Samstag im Abstiegskampf weiter. Vorerst trainiert Alexander Bugera die Mannschaft. Die Partie wird komplett nachgeholt.

25.01.2018

Rund 280 Gäste erlebten am Samstag eine mitreißende Gala vom FKK – dem Faschingsklub Kühlungsborn. Das Publikum sparte nicht mit Beifall.

29.01.2018

Rostocker sollen ihre Ideen einbringen / Einige Brennpunkte seit 2014 entschärft

29.01.2018

Treffen ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger fand in Bad Doberan statt

29.01.2018
Anzeige