Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Konzept für Mehrzweckhalle noch unklar
Mecklenburg Bad Doberan Konzept für Mehrzweckhalle noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 23.01.2018
Das Stahlgerüst der neuen Halle in Kühlungsborn West steht und lässt die Dimensionen des entstehenden Gebäudes erahnen. Quelle: Rolf Barkhorn
Kühlungsborn

Der Bau der neuen Mehrzweckhalle an der Hermannstraße in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) ist vier Wochen im Verzug. Der Hochbau hätte zum jetzigen Zeitpunkt schon weiter sein müssen. Das bestätigt Architekt Hendrik Haß vom aib-Planungsbüro in Rostock. Der Grund: „Zum einen ist es wetterbedingt und zum anderen hatten wir zu Beginn Probleme mit der Stromversorgung der Baustelle, wofür niemand so recht etwas konnte.“ Im Sommer ließe sich der der Rückstand aber wieder ausgleichen, hofft Haß.

Die Mehrzweckehalle soll auf jeden Fall auch als Eishalle genutzt werden können. Noch aber ist die Frage, wer die neue Halle ganzjährig betreibt, nicht geklärt. Die Stadt Kühlungsborn als Eigentümer und Bauherr der Mehrzweckhalle will das Objekt zur Nutzung verpachten. Die Ausschreibung dazu existiert jedoch noch nicht.

Um alle Details festzulegen, werde an der Ausschreibung für das Betreiben der Mehrzweckhalle noch weiter gearbeitet, erklärt Kühlungsborns Bürgermeister Rüdiger Kozian (parteilos) und fährt fort: „Wir werden darin genau formulieren, was wir vom Betreiber erwarten, damit das, was dort außer Eislaufen an Indooraktivitäten oder anderen Freizeitmöglichkeiten angeboten wird, auch zu Kühlungsborn passt.“

Anja Levien

Querung bei Stülow soll Ende November fertig sein. Anlieger haben sich auf Umleitungen eingestellt.

23.01.2018

Nutzer mahnen auf der Doberaner Facebook-Seite an, dass das Ostseebad in der Saison ohnehin schon überfüllt sei

23.01.2018

Stadtverwaltung Kühlungsborn arbeitet an Details der Ausschreibung

23.01.2018