Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kreistagswahl: Sie alle kämpfen um einen Platz in Güstrow
Mecklenburg Bad Doberan Kreistagswahl: Sie alle kämpfen um einen Platz in Güstrow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014

Bad Doberan/Güstrow — In gut acht Wochen wählt der Landkreis Rostock einen neuen Kreistag. Die OSTSEE—ZEITUNG stellt die Kanditaten für den 25. Mai vor - mit Geburtsjahr, Beruf und Wohnort.

Wahlbereich 1 (Amt Neubukow-Salzhaff, Neubukow, Kühlungsborn)

CDU: Roland Dethloff (1967, Bürgermeister, Neubukow), Rainer Karl (1952, Bürgermeister, Kühlungsborn), Dr. Henning von Storch (1934, Rechtsanwalt, Kühlungsborn), Katy Hoffmeister (1973, Volljuristin, Bad Doberan), Andreas Bartelmann (1978, Kaufmann, Kühlungsborn), Stefan Sorge (1977, Fleischer, Kühlungsborn), Lars Zacher (1978, Unternehmer, Kühlungsborn), Sebastian von Jutrzenka (1978, Zimmerer, Kühlungsborn), Hans Hanke (1939, Rentner, Kühlungsborn).

SPD: Stefanie Drese (1976, Rechtsanwältin, Satow/Ortsteil Hanstorf), Knut Wiek (1943, Diplom-Ingenieur, Kühlungsborn), Johann-Wolfgang Gulbis (1959, Geschäftsführer, Rerik), Peter Hausmann (1953, Diplom-Kaufmann, Kühlungsborn), Dietmar Nowak (1954, Immobilien-Kaufmann, Rerik), Philip Schröder (1994, Student, Wittenbeck/Ortsteil Klein Bollhagen), Thomas Wendt (1965, Diplom-Agrar-Ingenieur, Kröpelin), Christian Dobner (1976, Selbständig, Wittenbeck/Ortsteil Klein Bollhagen), Robert Dietrich (1976, Jurist, Bastorf/Ortsteil Wendelstorf).

Die Linke: Prof. Dr. Wolfgang Methling (1947, Tierarzt, Papendorf/Ortsteil Niendorf), Lydia Fahed (1949, Lehrerin, Neubukow), Kirstin Zühlsdorf (1961, Lehrerin, Alt Bukow/Ortsteil Bantow), Manfred Schwarz (1953, Diplom-Kaufmann, Kröpelin), Irene Gradt (1957, Lehrerin, Rerik), Dr. Erwin Kischel (1945, Landwirt, Satow), Birgit Schwebs (1962, Diplom-Pädagogin, Satow/Ortsteil Hanstorf), Peter Uwe Hörnig (1955, Betriebswirt, Dummerstorf/Ortsteil Prisannewitz), Karin Schmidt (1955, Lehrerin, Laage).

Grüne: Thomas Jenjahn (1960, Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik, Kirch Mulsow/Ortsteil Clausdorf), Klaus Uwe Wiek (1941, Diplom-Ingenieur, Kühlungsborn), Christine Borgwald (1983, Journalistin, Kröpelin), Steffen Marklein (1961, Diplom-Ingenieur, Bröbberow/Ortsteil Klein Grenz), Heinz Keuer (1954, Diplom-Mathematiker, Bad Doberan), Kerstin Felgner (1966, Lehrerin, Groß

Wokern/Ortsteil Nienhagen), Klaus-Michael Bull (1963, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Pölchow/Ortsteil Huckstorf), Rüdiger Zöllig (1951, Angestellter, Schwaan), Claudia Brost (1973, Buchhändlerin, Bröbberow).

NPD: Dirk Susemihl (1969, Koch, Bad Doberan), Monika Matischent (1989, Servicekraft, Laage), Adrian Wasner (1990, Groß- und Außenhandelskaufmann, Teterow), Stefanie Röhr (1971, Chemiefacharbeiterin, Sanitz/Ortsteil Reppelin), David Petereit (1981, Landtagsabgeordneter, Satow/Ortsteil Püschow), Nils Matischent (1989, Berufskraftfahrer, Güstrow), Dirk Bethke (1974, Koch, Bad Doberan).

FDP: Bernd Habel (1952, Diplom-Ingenieur, Kröpelin), Hinrich Schütt (1976, Rechtsanwalt, Kühlungsborn), Joachim Hünecke (1951, Diplom-Ingenieur, Sanitz), Erhardt Liehr (1952, Diplom-Physiker, Satow), Eduardo Catalán (1963, Kaufmann, Admannshagen-Bargeshagen/Ortsteil Bargeshagen), Petra Benkenstein (1955, Mediatorin, Börgerende-Rethwisch/Ortsteil Börgerende), Norman Klimt (1982, Verkaufsleiter, Sievershagen), Axel Jaeger (1953, Gastwirt, Börgerende-Rethwisch/Ortsteil Börgerende).

AUF: Matthias Kohlstedt (1959, Sozialtherapeut, Kuchelmiß), Ute Büschkens-Schmidt (1947, Kauffrau, Kuchelmiß/Ortsteil Serrahn), Marko Bobzien (1981, Diplom-Ingenieur, Langhagen), Margarete von Holst (1937, Pastorin in Rente, Güstrow), Manfred Brack (1939, Rentner, Teterow), Ute Maria Sonnenberg (1966, Arbeitstherapeutin, Kuchelmiß/Ortsteil Serrahn), Katja Ziemke (1973, Diplom-Kauffrau, Güstrow), Wilhelm Oehlke (1948, Rentner, Kuchelmiß), Gabriele Kohlstedt (1959, Kinderkrankenschwester, Kuchelmiß).

AfD: Wolfgang Ehrke (1950, Rentner, Gutow), Hans Liesegang (1948, Pensionär, Zepelin), Torsten Preuß (1972, examinierter Krankenpfleger, Satow/Ortsteil Matersen), Martin Reinagl (1982, Verkaufsberater, Nienhagen), Wolfgang Wehrmann (1962, Physiotherapeut, Bützow).

Freie Wähler LRO: Detlef Nickel (1955, Diplom-Agrar-Ingenieur, Jördenstorf/Ortsteil Klenz), Klaus Bergmann (1954, Diplom-Ingenieur, Börgerende-Rethwisch/Ortsteil Börgerende), Helmut Precht (1954, Bauer, Laage/Ortsteil Breesen), Christine Dubberke (1980, Kaufmännische Angestellte, Lambrechtshagen/Ortsteil Sievershagen), Stephan Baade (1981, Selbständig, Lambrechtshagen/Ortsteil Allershagen), Ralf-Peter Katzer (1959, Diplom-Ingenieur, Bützow), Klaus-Dieter Gabbert (1959, Fleischer, Güstrow), Jürgen Dettmann (1966, Diplom-Agrar-Ingenieur, Teterow), Renate Awe (1956, Bürgermeisterin, Altkalen/Ortsteil Granzow).

Einzelbewerber: Erwin Broksch (1948, Diplom-Ingenieur, Satow/Ortsteil Gorow), Reinhard Dr. Dettmann (1950, Bürgermeister, Teterow), Rosemarie Nelson (1966, Agrar-Ingenieur, Biendorf/Ortsteil Lehnenhof), Toni Reincke (1966, Landwirt, Stäbelow), Matthias Röse (1969, Versicherungsfachmann, Bützow), Kevin Sell (1989, Selbständiger Künstler, Güstrow).

Die Kandidatenliste des zweiten Wahlbereichs (Stadt Kröpelin, Gemeinde Satow, Amt Bad Doberan- Land mitBartenshagen-Parkentin, Retschow, Hohenfelde, Reddelich und Steffenshagen) sowie den dritten Wahlbereich (Bad Doberan, Amt Bad Doberan-Land mit Admannshagen-Bargeshagen, Börgerende-Rethwisch, Nienhagen, Wittenbeck) veröffentlicht die OZ in den kommenden Tagen.



OZ

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige