Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kreisumlage: Bad Doberan zahlt drauf
Mecklenburg Bad Doberan Kreisumlage: Bad Doberan zahlt drauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.04.2013
Rainer Karl (parteilos).
Bad Doberan

Nur in Kühlungsborn und Bad Doberan gibt es lange Gesichter: Die größten Städte des Altkreises Doberan haben von der Senkungen überhaupt nichts. Im Gegenteil: Sie zahlen sogar noch drauf.

„Wir werden in diesem Jahr rund 340 000 Euro mehr an den Landkreis abführen müssen als noch im Vorjahr“, verkündete Bad Doberans Bürgermeister Thorsten Semrau (parteilos) im Bau-Ausschuss. Der Grund: Die Höhe der Umlage richtet sich unter anderem nach den Steuereinnahmen einer Kommune. Und die sehen sowohl in Bad Doberan als auch in Kühlungsborn sehr gut aus. Das Ostseebad trifft es sogar noch härter: „Wir haben 2011 rund 1,7 Millionen Euro nach Güstrow überweisen müssen. In diesem Jahr werden es sogar 2,3 Millionen sein“, sagt Bürgermeister Rainer Karl (ebenfalls parteilos).

„Diejenigen, die ihre Hausaufgaben gemacht haben, werden bestraft“, klagt der Doberaner Rathaus-Chef Semrau. Sein Amtskollege von der Küste hingegen sieht das entspannter: „Bei uns läuft die Wirtschaft nun mal. Das sind doch gute Nachrichten.“

am

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige