Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ältere Generation voller Tatendrang

Kühlungsborn Ältere Generation voller Tatendrang

Beirat organisiert 21. Kühlungsborner Seniorentage / Talkrunde, Zaubershow und Bustour geplant

Voriger Artikel
Ausstellung zu 800 Jahre Rostock
Nächster Artikel
Studenten bauen Rostock am Computer

Hermann Bugar, Hannelore Laszlo und Marlies Kuhn (v.l.n.r.) vom Seniorenbeirat der Stadt Kühlungsborn.

Quelle: Foto: Rolf Barkhorn

Kühlungsborn. Ob das Ostseebad Kühlungsborn auch über das Angebot an Urlauber hinaus ein seniorenfreundlicher Ort ist, mag jeder Vertreter der älteren Generation für sich individuell beurteilen. Gemessen an dem, was seit Jahren von und für Senioren alles an Veranstaltungen auf die Beine gestellt wird, darf sich Kühlungsborn wohl durchaus zu den seniorenfreundlichen Gemeinden zählen lassen.

OZ-Bild

Beirat organisiert 21. Kühlungsborner Seniorentage / Talkrunde, Zaubershow und Bustour geplant

Zur Bildergalerie

21. Seniorentage in Kühlungsborn vom 29. Mai bis 30. Juni

Die 21. Seniorentage der Stadt Ostseebad Kühlungsborn stehen in diesem Jahr unter dem Motto: „Miteinander leben – füreinander da sein.“

Die Eröffnung ist am 29. Mai um 10 Uhr in der Kunsthalle.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und richten sich an Seniorinnen und Senioren des Ostseebades.

Bereits zum 21. Mal werden vom 29. Mai bis zum 30. Juni 2017 die „Seniorentage“ im Ostseebad veranstaltet. „Um an Veranstaltungen der Seniorentage teilnehmen zu können, bedarf es keiner besonderen Voraussetzung. Sie sind grundsätzlich öffentlich und richten sich an alle Seniorinnen und Senioren unserer Stadt“, betont Marlies Kuhn vom Seniorenbeirat der Stadt Kühlungsborn.

Sie verweist darauf, dass der Beirat nicht nur für den offiziellen Zeitrahmen der Seniorentage Veranstaltungen organisiert. So wird im Werbeflyer für die Seniorentage auch schon auf Veranstaltungen hingewiesen, die erst im Herbst stattfinden – wie die große Zaubershow mit dem „Hexer“ am 8. September in der Aula des Schulzentrums oder die bei den Rentnern so beliebte Ausflugsfahrt. In diesem Jahr führt die Bustour Ende September nach Ludwigslust.

Anliegen des Beirates um ihren Vorsitzenden Hermann Bugar ist es aber nicht nur, erlebnisreiche Ausflüge und gemütliche Treffen für die älteren Bürger des Ostseebades zu organisieren. Es gehe auch immer darum, die Rahmenbedingungen für Senioren in der Stadt stetig zu verbessern, betont Hermann Bugar.

Dieser Gedanke steht auch im Mittelpunkt der Talkrunde, die sich direkt an die Eröffnung der Seniorentage am 29. Mai in der Kunsthalle (Beginn 10 Uhr) anschließt. Eingeladen dazu hat der Seniorenbeirat als Schirmherr der Seniorentage den Kühlungsborner Bürgermeister Rainer Karl und Stadtvertretervorsteher Uwe Ziesig. „Außerdem freuen wir uns, dass die Bundestagsabgeordneten Karin Strenz von der CDU und Frank Junge von der SPD ihre Teilnahme zugesagt haben. Ich hoffe, dass unseren Gästen in der Talkrunde dann auch kritische Fragen von unseren Senioren gestellt werden“, sagt Hermann Bugar und wirbt für eine rege Teilnahme.

Ein Problem, dass die Mitglieder des Beirates schon seit Jahren beschäftigt, betrifft die Mobilität der älteren Menschen im Ort. „Kühlungsborn ist relativ groß und zieht sich in die Länge“, erklärt Bugar. Das bedeute lange Wege für Senioren zum Arzt, zur Apotheke, zum Einkaufen und zu kulturellen Veranstaltungen.

Deshalb fordert der Beirat schon seit langem einen regelmäßigen Beförderungsservice nach festen Zeiten speziell für Senioren nach dem Beispiel der Citybuslinie in Bad Doberan. Erste gute Ideen lägen bereits vor. Es gäbe sogar schon Vorschläge für einen Tourenplan, in dem alle relevanten Haltestellen enthalten sind. Nun müsse noch geprüft werden, wie diese Ideen umgesetzt werden könnten, berichtet Bugar.

Großes Augenmerk richten er und seine Mitstreiter auch auf die bevorstehende Bürgermeisterwahl. Mit Peter Menzel und Rüdiger Kozian nutzten erste Kandidaten bereits die Möglichkeit, sich den Mitgliedern des Seniorenbeirates vorzustellen. „Beide zeigten sich sehr interessiert für die Anliegen der älteren Generation. Und von Herrn Kozian kamen schon sehr konkrete Vorschläge, wie man den Busservice organisieren könnte“, berichtet Hermann Bugar und ergänzt, dass sich demnächst auch der HGV-Kandidat Gerd Susemihl dem Beirat vorstellen will.

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Von der Stadt Schönberg gefördert: die niederdeutsche Bühne „Schönbarger Späldäl“ in der Ausstellung „Kunst und Hobby“.

Schönberg zahlt in diesem Jahr 7400 Euro an Zuschüssen / Ein Antragsteller geht leer aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.