Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kühlungsborn Brigitte Schnieders mag es fröhlich
Mecklenburg Bad Doberan Kühlungsborn Brigitte Schnieders mag es fröhlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:16 13.09.2013
Brigitte Schnieders zeigt mit ihrer Malerei, die im Reriker Heimatmuseum zu sehen ist, wie bunt das Leben sein kann. Quelle: Sabine Hügelland
Rerik

In ihrem Garten geht es bunt zu. Ein wenig mediterran und auch idyllisch sieht es aus. Dort sitzt Brigitte Schnieders im Sommer am liebsten und malt — in einer kleinen, hübschen und windgeschützten Nische.

Ihre weiße Katze liegt dort meist zusammengerollt auf einem Stuhl und lässt Frauchen mal machen. Ruhe herrscht und die Luft ist sauber, denn die 63-Jährige lebt auf dem Land. Vielleicht kommt daher auch ihre Vorliebe, Dinge zu malen, die bunt sind und lebensfroh. Seit 2005 konnte die Retschowerin bereits viele ihrer Werke ausstellen. So jetzt auch im Hotel Neptun in Warnemünde.

Brandneu sind im Reriker Heimatmuseum etwa 20 Malereien unter dem Titel „Bunt wie das Leben“ zu sehen. Mit Blütenmalereien wurde Brigitte Schnieders bekannt. Vieles wird strukturell gestaltet. Jedoch belässt sie es nicht dabei, sondern erarbeitet sich immer neue Techniken.

Mittlerweile hat Brigitte Schnieders eine kesse Möwe in Ringelsocken zum Markenzeichen gemacht. Doch auch Segelboote, Wellen, Kraniche und anderes mehr werden von ihr auf die Leinwand gebracht. „Ich lege mich nicht auf ein bestimmtes Thema fest“, sagt sie. „Das Leben bietet so viel. Es wäre doch schade, sich einzugrenzen.“

Wohl auch deshalb denkt sie über weitere kreative Ausdrucksmöglichkeiten nach und begann Keramikschmuck herzustellen. Ketten, Ringe, Ohrringe — sie ist selbst ihr bestes Model. Im Reriker Heimatmuseum sind aus Platzgründen allerdings nur die Malereien zu sehen. In ihrer Vielfalt zeigen die Bilder auch, wie offen Brigitte Schnieders auf das Leben zugeht: Neues ausprobieren, nicht stillstehen, Spaß haben, auch wenn die Freude am Leben mal durch Unwägbarkeiten gestört wird. Nicht unterkriegen lassen — das könnte auch ihr Motto sein. So segeln die Boote auf romantischen Sonnenuntergangsszenarien. Fliegen Kraniche in hellblauen Lüften. Blühen Blumen auf buntem Untergrund. Tristes wird bei ihr vergebens gesucht.

Brigitte Schnieders begann erst 1995, sich intensiv mit Malerei zu beschäftigen. Wobei sie bereist früher schon kreativ war, jedoch fehlte die Zeit, mehr daraus zu machen. Zehn Jahre lang nahm sie an Malkursen in der Kunstschule „Arthus“ in Rostock teil. Seit 2001 besucht sie Kurse bei verschiedenen Künstlern Deutschlands.

„Ich möchte neue Techniken erlernen und mich inspirieren lassen“, sagt sie. Dabei entdeckte sie auch die Strukturmalerei, die sich heute in vielen ihrer Bilder wiederfindet. Mit Vorliebe benutzt sie Acrylfarbe, aber auch Pastellkreide und Aquarellfarben. „Die Malerei ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden. Die Vielfalt der Farben und die Möglichkeiten der Malerei faszinieren mich immer wieder neu“, sagt Brigitte Schnieders, die oft aus dem Bauch heraus malt. Intuitiv, wie sie sagt.

Seit 2009 gehört sie der Interessengemeinschaft „Mecklenburger Kunsthand“ an. „Bunt wie das Leben“ verbleibt bis zum 4. Oktober im Heimatmuseum.Ausstellung „Bunt wie das Leben“ von Brigitte Schnieders im Heimatmuseum Rerik in der Dünenstraße 4. Wochenende: Freitag 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr, Sonnabend 14 bis 17

Uhr, Sonntag 15 bis 17 Uhr.

Sabine Hügelland

Anzeige