Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kühlungsborn Ein Pass für Ältere mit vielen Vorteilen
Mecklenburg Bad Doberan Kühlungsborn Ein Pass für Ältere mit vielen Vorteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.03.2014

Den Seniorenpass des Ostseebades gibt es schon seit 2008 — aber nur wenige Ältere scheinen davon zu wissen. Denn er wurde nur von wenigen Senioren im Rathaus oder bei den Sozialverbänden abgeholt. Deshalb bringt der Seniorenbeirat des Ostseebades das nützliche Dokument, das von ihm entwickelt wurde, erneut ins Gespräch. Ab dem 60. Geburtstag kann man ihn beantragen.

„Dieser Pass, der persönliche und Gesundheitsdaten enthält, soll in Notfallsituationen schnelle Hilfe ermöglichen. Darüber hinaus soll er dazu anregen, besondere Angebote für unsere Senioren zugänglich zu machen. Schon 2013 gab es während der Seniorentage ein Angebot für ein preisgünstiges Mittagessen im Ostsee-Brauhaus bei Vorlage des Seniorenpasses“, erklärt Elisabeth Schlaak, die Vorsitzende des Beirats.

Jetzt lägen dem Seniorenbeirat folgende Angebote vor, die den Pass weiter interessant machen, fügt sie hinzu.Vom 14. April bis 5. Oktober böte das „Molli-Restaurant Gleis 2“ im Bahnhof Ost täglich einen Preisnachlass von 50 Prozent auf alle Speisen der aktuellen Speisekarte an. Für Kuchen, Torten und Eisspezialitäten gebe es einen Preisnachlass von 20 Prozent, jeweils bei Vorlage des Seniorenpasses.

Vom 3. Juni bis 4. Juli, während der diesjährigen Seniorentage, böte das Ostsee-Brauhaus, Ostseeallee 41, wieder montags bis freitags ein Tellergericht für 4,90 Euro bei Vorlage des Seniorenpasses an. Und im Ostsee-Kino in der Waldstraße könnten Senioren alle 2-D Filme für 6 Euro sehen, den besonderen Film „Paulette“ am 12. Juni für nur 5 Euro — bei Vorlage des Dokuments. „Mit dem Seniorenpass gibt es auch den kostenfreien Strandzugang. Damit entfällt auch das jährliche Erneuern der Strandkarte für Einheimische“, erklärt Elisabeth Schlaak.

Weitere Informationen bei Elisabeth Schlaak (☎ 7377) und Roswitha Mehl (☎ 12621)



OZ

Anzeige