Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Mit Stippe und Pose auf Fischfang

Kühlungsborn Mit Stippe und Pose auf Fischfang

Kühlungsborner Angelverein lädt zum Angelfest am sanierten Karpfenteich ein

Voriger Artikel
OZ verlost Karten für Heino
Nächster Artikel
Auf anonymer Urnenwiese keine Grab-Beigaben zulässig

Ingolf Pätzold und seine Mitstreiter vom Anglerverein laden am nächsten Sonnabend zum Kinder-Angelfest an den Karpfenteich ein.

Quelle: Foto: Rolf Barkhorn

Kühlungsborn. Das Schilf wächst gut am Kühlungsborner Karpfenteich – zu gut! In regelmäßigen Abständen muss es ausgedünnt, der Pflanzenbestand verringert werden, damit das Gewässer nicht völlig zuwächst. Denn mit dem Schilfwuchs nimmt auch die Verlandung des Biotops rasant zu, was auch eine Bedrohung für die im Teich lebenden Fischarten darstellt.

Karpfenteich

Der Karpfenteich in Kühlungsborn Mitte entstand in der Zeit um 1900 nach Aushub von Kies, der in den rasant wachsenden Ostseebädern Brunshaupten und Arendsee als Baustoff für Hotels und Pensionen gebraucht wurde.

Später wurde im Winter vom zugefrorenen Teich Eis entnommen, das in Eiskellern zum Frischhalten von Speisen verwendet wurde.

Dann hilft nur noch der Bagger. Im Frühjahr vergangenen Jahres wurde damit begonnen, verlandete Stellen im Teich auszuheben und vom Schlamm zu befreien (OZ berichtete). Auch ein Teil des zu breit gewachsenen Schilfgürtels wurde inzwischen im zulässigen Rahmen beseitigt.

„Jetzt ist es wieder möglich, an mehreren Stellen vom Ufer aus zu angeln“, freut sich Ingolf Pätzold, der Vorsitzende des Kühlungsborner Angelvereins „Brandung“.

Auch wenn er selbst zum Angeln lieber mit dem Boot auf die Ostsee fährt, weiß er das fischreiche Biotop mitten im Ostseebad zu schätzen. Aus gutem Grund: „Dieser Teich eignet sich hervorragend für Kinder. Hier können sie die Grundlagen des Angelsports erlernen“, sagt Pätzold. Aber auch Schwerbehinderte oder ältere Petrijünger, für die das Meeresangeln nur schwer möglich ist, trifft man gelegentlich bei der Ausübung ihres Hobbys am Karpfenteich in Kühlungsborn Mitte.

Der Fischbestand sei gut, berichtet Ingolf Pätzold. Durch eigene Fänge, aus Berichten anderer Angler und durch Testfänge weiß der Vereinsvorsitzende, dass Karpfen, Hechte, Schleie, Aale, Weißfische und andere Arten in dem Gewässer, das eine Verbindung zum Cubanzebach hat, leben. Auch sorgen die Angler regelmäßig mit Besatzmaßnahmen für die Erhaltung der Population. Schleie und Karpfen hat Ingolf Pätzold schon selbst im Karpfenteich eingesetzt. Von der Brücke aus, die gerade einen neuen weißen Anstrich erhält, kann man die Fische im klaren Wasser gut sehen.

Die Rolle des Teiches neben dem Molligleis als Übungsgewässer für Kinder will der Verein um Ingolf Pätzold jetzt noch mehr in den Mittelpunkt rücken. „Wir laden am Sonnabend, dem 13. Mai, von 13 bis 17 Uhr Kinder mit ihren Eltern und Großeltern an den Karpfenteich ein. Dort können die Mädchen und Jungen von erfahrenen Anglern alles erfahren, was sie schon immer über das Angeln wissen wollen.

Ihnen wird auch erklärt, welchen Fisch man mit welchem Köder fängt.“ Und sie lernen auch, dass sich echte Angler mit den Worten „Petri Heil“ grüßen.

Auf einem Flyer wirbt der Verein fürs „Angelfest mit Überraschung“. Eine eigene Angelausrüstung müssen die kleinen Petrijünger an dem Tag nicht mitbringen, dürfen es aber, sofern es sich um eine Posenangel handelt. „Jedes Kind, das angeln möchte, kann aber Rute, Zubehör und Köder von uns gestellt bekommen“, kündigt Pätzold an und betont, dass weder mit Klingel noch einem anderen akustischen Bissanzeiger gefischt wird. „Es wird ganz klassisch mit Pose geangelt.“

Einen Angelschein benötigen die jungen Angler an diesem Tag nicht. Dafür hat Ingolf Pätzold vom Landesanglerverband eine Sondergenehmigung eingeholt. Die Teilnahme am Schnupperangeln ist außerdem für alle Kinder kostenlos. Und auch für den Imbiss, der den jungen Teilnehmern vor Ort gereicht wird, müssen sie nichts bezahlen.

„Nur von den Erwachsenen nehmen wir für Speisen und Getränke einen kleinen Unkostenbeitrag“, wirbt der Vorsitzende des Angelvereins um Verständnis. Unterstützt wird er von Mitgliedern des Vereins und von verschiedenen Sponsoren aus der Region. Fachliche Beratung zu Fragen der Angelausrüstung gibt Michael Lorenz, Inhaber eines Angelfachgeschäftes in Rerik, direkt vor Ort.

Im Interesse einer regen Teilnahme wünschen sich Pätzold und seine Helfer natürlich schönes Wetter für den Tag des Angelfestes. Aber auch bei trübem Himmel findet das Fest trotzdem statt, ganz nach dem Motto. „Geangelt wird bei jedem Wetter!“

Rolf Barkhorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vor Heim-WM
Bundestrainer Marco Sturm glaubt an eine erfolgreiche Heim-WM.

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.