Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Zu laut für Hotel-Meile: Aus für „Shark‘s“

Kühlungsborn Zu laut für Hotel-Meile: Aus für „Shark‘s“

Beliebte Bar und Disco musste in Kühlungsborn schließen. Betreiber will in Bad Doberan Neustart versuchen.

Voriger Artikel
OSTSEEBÄDER KÜHLUNGSBORN UND RERIK
Nächster Artikel
Arbeitseinsatz rund um die Pfarrscheune

Disco und Nacht-Club in Kühlungsborns nobler Hotel-Meile — auf Dauer hat das nicht funktioniert. Es war einfach zu laut.

Kühlungsborn. Das „Shark‘s“ ist dicht. Am letzten Sonnabend im Januar wurde nach sieben Jahren in der beliebten Disco und Bar im Gebäudekomplex des Europa-Hotels die Abschiedsparty gefeiert. Ein paar Fotos im Internet künden noch davon und eine Diskussion der enttäuschten Club-Gänger bei Facebook, die ihrer „beliebten Party-Location“ noch immer nachtrauern.

0000xx3j.jpg

Viel Arbeit für Bastian Thielk (Mitte) und seine Freunde: Die alte Einrichtung der geschlossenen Disco im Doberaner EKZ muss komplettt raus. Dann soll dort ein neues, noch schöneres „Shark‘s“ entstehen. Geplante Eröffnung: 30. April.

Zur Bildergalerie

Vor allem, „weil es nun für junge Leute, die in Kühlungsborn leben und arbeiten, überhaupt nichts Niveauvolles mehr gibt, wo man sich treffen, etwas trinken und tanzen kann“, bringt es Melanie Hunger auf den Punkt. Die 28-Jährige ist beim Touristik Service für‘s Marketing zuständig und weiß: „Nicht nur Urlauber werden das ,Shark‘s‘ vermissen, sondern gerade Kühlungsborner bis weit ins mittlere Alter hinein, die in der Hotellerie und Gastronomie arbeiten und an den Wochenenden, wenn sie spät abends Feierabend hatten, einen ganz kurzen Weg zu ihrem Club hatten.“

Über das Aus für das „Shark‘s“ hatte Axel Matzkus, der Inhaber des Vier-Sterne-Europa-Hotels, schon seit längerer Zeit nachgedacht. Vor allem, seitdem er 2011/12 noch einmal in den Umbau des Hotel-Gebäudes kräftig investiert hatte, das Ambiente noch edler gestalten ließ. Das Problem dabei sei vor allem der nächtliche Lärm durch an- und abfahrende Autos. Und auch Leute, die weit nach Mitternacht in eine Disco hineingehen oder dort hinauskommen, seien nun mal nicht mucksmäuschenstill, so Matzkus. Was vor allem in der wärmeren Jahreszeit immer wieder zu Konflikten führte, wenn Gäste in den Hotelzimmern und Ferienappartements bei offenem Fenster schliefen.

„Das ,Shark‘s‘ war ein lukrativer, kaufmännisch sehr gut geführter Betrieb. Auch von daher tut die Schließung weh. Und wir hatten insgesamt über viele Jahre eine schöne Zeit. Doch viele Dinge sind inzwischen sehr viel schwieriger geworden. Deshalb war es jetzt Zeit ,Danke, Kühlungsborn!‘ zu sagen“, so Hotel-Inhaber Matzkus. Auch „Shark‘s“-Betreiber Bastian Thielk (35) räumt ein, dass es immer wieder Beschwerden von Hotel-Gästen über den nächtlichen Autoverkehr gegeben habe. Er arbeitet inzwischen intensiv an einem neuen „Shark‘s“-Club. In Kühlungsborn sei es zwar absolut aussichtslos gewesen, passende Räume in geeigneter Lage zu finden. Im Bad Doberaner Einkaufszentrum Walkenhagen wurde er jedoch schnell fündig. „Die neue Tanzbar und Lounge mit dem vertrauten Hai im Logo wird am 30. April öffnen — mit einer viertägigen Opening-Woche unter dem Motto ,Shark‘s — Tanz in eine neue Ära‘“, kündigt Thielk an.

Er baut in diesen Wochen mit professioneller Hilfe und der von Freunden die Räume der ehemaligen Discothek an der Rückseite des EKZ-Gebäudes aus. Dort, wo auch die Bowling-Bahn ihren Eingang hat.

Im alten „Shark‘s“ in Kühlungsborn wurde es ab 200 Gästen eng — und eng war es in der Saison und an Wochenenden dort immer. Die neuen Räume im Doberaner EKZ sind etwas größer, „allerdings in einem Stil ausgestaltet, der ein junges, modernes Publikum heute längst nicht mehr anspricht. Ich glaube, die Räume stehen jetzt vier Jahre oder noch länger leer“, erklärt Thielk.

Er hofft, mit dem „Shark‘s“ am neuen Standort viele der Kühlungsborner Stammgäste überzeugen zu können und neue in Doberan und seinem Umfeld zu gewinnen. Carolin Gallas (18) aus Kühlungsborn und Tobias Marko Porm (19) aus Bastorf sehen das eher skeptisch. „Unser ,Shark‘s‘ direkt vor der Haustür, du konntest auch nachts noch spontan auf dem kurzen Weg losziehen. Das war es doch. Ich glaube nicht, dass wir nach Doberan fahren werden“, sagt Carolin. Tobias sieht das auch so. Seitdem das „Shark‘s“ zu ist, ist für die beiden Gymnasiasten der nächste „angesagte Laden“ in Rostock — der LT-Club. Ein weiter Weg.

Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kühlungsborn
Weil die Autos der Gäste die Nachtruhe in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) störten, musste der Club schließen. Der Betreiber Bastian Thielk will einen Neustart in Bad Doberan versuchen.

Weil die Autos der Gäste die Nachtruhe in Kühlungsborn (Landkreis Rostock) störten, musste der Club schließen. Der Betreiber will einen Neustart in Bad Doberans Einkaufszentrum versuchen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kühlungsborn
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.