Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Gitarren-Klänge und leckere Häppchen
Mecklenburg Bad Doberan Gitarren-Klänge und leckere Häppchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:22 25.08.2014
Gipsy, Swing, Jazz: Das Lulo Reinhardt & Andre Krengel Quartett spielte ein mitreißendes Konzert zum Festival-Finale. Quelle: Fotos: Sabine Hügelland

Der Kühlungsborner Sommergarten im Konzertgarten West: Er bot von Donnerstag bis Sonnabend vergangener Woche kulinarische Genüsse und Musik auf höchstem Niveau.

Spitzenköche aus Kühlungsborner Hotels bereiteten im Wandelgang des Konzertgartens Traditionelles aus Mecklenburg und aus der Gourmet-Küche für die Gäste zu. Die Musiker auf der Bühne „würzten“ ihre Zutaten für ein großartiges Klangerlebnis. Der Touristik Service Kühlungsborn, die Kunsthalle und der Gourmet-Verein des Ostseebades hatten die Veranstaltung gemeinsam auf die Beine gestellt.

Zum Finale des Sommergartens sorgte die Kunsthalle für die Musik: mit dem Abschlusskonzert des internationalen Gitarren-Festivals im Konzertgarten West. Zuvor hatte es fünf Konzerte in der nahe gelegenen Halle am Meer gegeben.

Das Abschlusskonzert des Festivals wurde vom Lulo Reinhardt & Andre Krengel Quartett gespielt. Die rund 1000 Besucher im Konzertgarten feierten die Musiker schon während des Konzerts immer wieder mit tosendem Applaus. „Es war ein sensationelles Feuerwerk. Ich bin ein großer Verehrer dieser Musik. Lulo ist ein Geschenk, ein Magier an der Gitarre“, sagte Konzertbesucher Michael Rühr aus Rostock.

„Das Gitarren-Festival zeichnet sich durch wunderbare Konzerte von hoher Qualität aus. Da kann einen schon der Klang übermannen“, fügte er hinzu.

„Lulo Reinhardt ist ein Großneffe des weltberühmten Gipsy-Gitarristen Django Reinhardt. Er trägt das Erbe von Gipsy, Swing und Jazz-Manouche in sich, präsentiert es aber mit seinem eigenen, unverwechselbaren Stil“, schwärmte Franz N. Kröger, der Leiter der Kunsthalle und Organisator des Festivals, das jetzt seine 23. Auflage erlebte. Ranja Abbou aus Westfalen meinte: „Das Ambiente dieses Konzerts in dem schönen Konzertgarten direkt am Meer ist einmalig.“ Festival-Macher Franz N. Kröger ist mit dem Verlauf des gesamten Gitarren-Festivals sehr zufrieden: „Wir hatten insgesamt fast 500 Besucher in der Halle und jetzt um die 1000 beim Abschlusskonzert. Diese Großveranstaltung bietet uns auch die Chance, mit anspruchsvoller, mitreißender Gitarren-Musik ein Publikum zu erreichen, das den Weg in die Kunsthalle nicht finden würde. Weil es da oft irgendwie eine Hemmschwelle gibt.“

Schon seit dem Nachmittag — das Konzert begann um 20 Uhr — boten die Spitzenköche aus den Hotels Upstalsboom-Hotelresidenz, Vier Jahreszeiten, Neptun und Villa Astoria ihre Köstlichkeiten an. Den Sommergarten mit Musik und Kulinarischem gibt es schon einige Jahre. Tillmann Hahn war zum ersten Mal dabei. Erst im Mai hatte der Spitzenkoch, der 14 Jahre lang einen Michelin-Stern vorweisen konnte, die Villa Astoria in der Ostseeallee eröffnet. Auch er war zufrieden mit dem Sommergarten. In Kombination mit Musik sei es gelungen, „den Gourmet-Gedanken weiter zu geben“, sagte er.



Sabine Hügelland

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige