Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Kammermusik und Ausstellungen mit Charakter
Mecklenburg Bad Doberan Kultur Kammermusik und Ausstellungen mit Charakter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 09.10.2018
Jahresendspurt in der Kunsthalle für Leiter Franz Norbert Kröger und sein Team. Quelle: Rolf Barkhorn
Kühlungsborn

 Das Team der Kühlungsborner Kunsthalle um ihren Leiter Franz Norbert Kröger blickt auf ein erfolgreiches Sommerhalbjahr 2018 zurück. Ausstellungen und Veranstaltungen waren sehr gut besucht. Nur an den ganz heißen Tagen in Juli und August habe es die Gäste dann doch eher an den Strand gezogen. „Aber als sich bei Urlaubern scheinbar herumgesprochen hatte, dass wir eine Klimaanlage haben, fanden auch bei heißem Wetter Besucher in unsere Ausstellungen“, berichtet der Kunsthallenchef. Sehr zufrieden ist er mit der Resonanz bei den verschiedenen Festivals, von den Pianotagen über das Jazzfestival und dem Gitarrenfestival bis hin zu den Kabarett-Tagen. „Beim Gitarrenfestival waren fünf von sieben Konzerten ausverkauft und die Kabarett-Tage sind schon fast ein Selbstläufer“, freut sich Kröger.

Weitere Highlights im letzten Quartal

Grund sich gelassen zurückzulehnen, hat er aber noch nicht. Denn auch das letzte Quartal des Jahres hat es in sich und wartet noch mit einigen Highlights auf. Das nächste davon ist die Fotoausstellung mit Werken der 2015 verstorbenen Fotografin Yvonne von Schweinitz. Die „Gesichter Afghanistans“ sind inzwischen weltweit bekannt. Die Fotografien entstanden im Jahr 1953, als die Fotojournalistin von Schweinitz mit Kollegen eine mehrmonatige Reise durch Länder des Orients unternahm.

„Diese Bilder sind einzigartig und in dieser Art heute in Afghanistan kaum noch denkbar“, sagt Franz Norbert Kröger, wissend, dass die Menschen am Hindukusch in den 50er Jahren noch frei und in Frieden lebten und religiöser Fanatismus noch keine Rolle spielte. Fotografiert hat die in Danzig geborene Adlige damals auch beeindruckende Kulturschätze, von denen heute nach Zerstörungen durch die Taliban und Kriegseinwirkungen kaum noch etwas übrig ist. Eröffnet wird die Ausstellung von rund 50 Fotos am kommenden Sonnabend um 15 Uhr in der Kunsthalle Kühlungsborn durch Franz Norbert Kröger und Professor Claus Friede, den Kurator der Wanderausstellung. Zu sehen ist diese dann bis zum 2. Dezember zu den üblichen Öffnungszeiten der Kunsthalle (Dienstag bis Sonntag 12 bis 17 Uhr).

Renommierte Interpreten bei den 12. Kammermusiktagen

Betrachtet werden können die Fotos dann auch von den Konzertbesuchern der 12.Kammermusiktage, die am Mittwoch kommender Woche beginnen. An vier Abenden in Folge wird klassische Musik von renommierten nationalen und internationalen Interpreten dargeboten. Den Anfang macht das Klavierduo „Duor“ mit Takashi Fujii und Yoshie Shiramizu am Mittwoch, dem 17. Oktober um 19 Uhr. Solopianist Clemens Christian Pötsch führt berührend poetische Klavierstücke am 18. Oktober auf. Mehrere Interpreten beteiligen sich dann einen Abend später mit großen Arien am „Zauber der Melodien“ und das Quintilian Trio mit Olha Chipak, Mo Yi und Gert von Bülow komplettiert das viertägige Kammermusikfestival. Eintrittskarten sind für 17 Euro an der Abendklasse erhältlich. Kühlungsborner und Kurtaxzahler bekommen zwei Euro Preisnachlass.

Cartoonschau „Fiese Bilder“ zum Jahresende

Am Monatsende erwartet die Freunde des Kabarett der nächste Kracher. Tatjana Meissner stellt am 31. Oktober ihr Programm „Die pure Harmonie“ vor. Genug Grund zum Schmunzeln und Lachen gibt es aber auch später noch. Traditionell zum Jahreswechsel zeigt die Kunsthalle ab 8. Dezember wieder ausgewählte Cartoons. Diese Präsentation steht unter dem Motto „Fiese Bilder“ und wird bis zum 10. März 2019 zu sehen sein.

Rolf Barkhorn