Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kunst aus der Region unter dem Hammer
Mecklenburg Bad Doberan Kunst aus der Region unter dem Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:57 31.08.2013
Maler Frank Wagner (l.) stellt Karin und Bernd Brandmeier bei der Eröffnung der Vorbesichtigung vorgestern Abend das Bild vor, das er für die Auktion zur Verfügung gestellt hat. Quelle: Fotos: Lutz Werner
Kühlungsborn

Nur drei Tage — gestern und am heutigen Sonnabend jeweils von 12 bis 18 Uhr sowie am Sonntag noch einmal von 12 bis 14 Uhr — ist die Sonderausstellung in der Kunsthalle des Ostseebades zu sehen. Dann räumen Kunsthallen-Chef Franz N. Kröger und seine Freunde vom Lions Club Kühlungsborn um und hoffen, dass am Ende des Tages von der Kunst nichts mehr in der Halle zu sehen sein wird. Denn alles soll raus.

Am morgigen Sonntag, dem 1. September, beginnt in der Kunsthalle um 15 Uhr zum ersten Mal eine Kunst-Auktion. Veranstaltet wird sie vom Lions Club Kühlungsborn. „Der Gewinn kommt mehreren Projekten der Tagesklinik für Psychiatrie, Neurologie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter in Bad Doberan zugute“, erklärt Lions-Mitglied Jörg-Werner Koch. Er hatte die Idee, diese Kunst-Versteigerung zu machen und „war bei der Vorbereitung der Motor“, erklärt Kröger, der ebenfalls im Lions Club Kühlungsborn aktiv ist.

„Ich lade alle Interessierten ein, sich vorab die Arbeiten anzuschauen, die am Sonntag unter den Hammer kommen. Hier kann man interessante und sehr attraktive Kunst zum moderaten Preis ersteigern“, sagt Kröger, der den Auktionator machen wird. 60 Positionen wird er aufrufen und versteigern, die zuvor noch einmal von Gymnasiasten vom Schulzentrum dem Publikum präsentiert werden.

Die beteiligten Künstler kommen aus der Region. Dabei sind: Holzbildhauer Bruno Blank, die Maler Dietrich Becker und Feliks Büttner, der Bildhauer Christoph Dahlberg, der Maler Wolfgang Eckhardt, Glasgestalterin Angelika Kaufmann, Holzgestalter Klaus-Dieter Meyer, der Maler Herbert Malchow, Schmuckgestalterin Jule Müller, die Maler Rolf Peuker und Frank Wagner, Metallgestalter Udo Richter, Fotograf Christian Rossmann. Dietmar Schramm ist mit Grafiken dabei, Helmut Schröder mit Malerei und Wilfried Schröder mit Skulpturen. Karina Spieckermann zeigt Malerei, von Susanne Unger kommen Keramik-Arbeiten unter den Hammer. Dazu kommen einige grafische Arbeiten von Picasso, Dali, Miro, Heisig, Matheuer und anderen Vertretern der Klassischen Moderne.

Franz N. Kröger erklärt die Regeln bei dieser Auktion. Jedes Werk hat einen Einstandspreis, der dem teilnehmenden Künstler als Verkaufserlös garantiert ist. Der Einstandspreis ist zugleich das Mindestgebot, von dem es dann „hoffentlich für den charitativen Zweck gut nach oben gehen wird“, hofft Kröger. Die Mindestgebote reichen von 40 bis 1000 Euro. „Viele Künstler sind uns dabei entgegengekommen“, weiß Kröger. Der Kühlungsborner Maler und Lions-Mitglied Frank Wagner ist so einer. Er hat das großformatige Bild „Berlin — Brandenburger Tor“ — Öl gespachtelt auf Leinwand — zur Verfügung gestellt. Zum Einstandspreis von 950 Euro. „So ein Bild geht sonst nicht unter 1200 Euro weg, auch 1500 Euro sind realistisch“, sagt Wagner. „Für mich war von Anfang an klar: Als Mitglied des Lions Clubs Kühlungsborn, der die Auktion veranstaltet, bin ich natürlich mit einem guten Angebot dabei“, fügt er hinzu.

Bei den Geboten gibt es diese Regel: Im Preisbereich bis 100 Euro geht es in 5 Euro-Schritten nach oben, im Segment zwischen 100 und 250 Euro in Zehner-Schritten und ab 250 Euro will Kröger bei jedem Gebot 20 Euro mehr hören. Bieter-Karten mit der persönlichen Nummer gibt es zum Preis von 5 Euro in der Kunsthalle — auch kurz vor Beginn der Auktion noch. Mit der Karte gibt es auch Getränke. „Die Auktion, die wir hier zum ersten Mal machen, ist auch eine Art Test-Ballon. Wenn sie gut läuft, wird es keine Eintagsfliege bleiben. Bei den beteiligten Künstlern jedenfalls haben wir offene Türen eingerannt“, erklärt Kröger.

Kunsthalle Kühlungsborn:

Auktion des Lions Clubs. 60 Kunstwerke werden für einen guten Zweck versteigert. Sonntag, 1. September, ab 15 Uhr, Ostseeallee 48.

Lutz Werner

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige