Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Schwanenrallye hat nun auch eine Miss
Mecklenburg Bad Doberan Schwanenrallye hat nun auch eine Miss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 15.07.2013
Fahrzeuge der ehemaligen DDR-Volkspolizei waren dabei.
Bad Doberan

Lautes Motorengeknatter und stinkende Abgase. Und doch störte es niemanden. Im Gegenteil. Die Fans von Oldtimern kamen in Strömen auf das Gelände der Doberaner Rennbahn.

Die nunmehr 14. Schwanenrallye lockte wieder nicht nur die Freaks der alten Autos und Zweiräder, sondern auch viele Besucher. Am Sonnabend um 15 Uhr zählten die Veranstalter bereits 3500 Gäste.

Und es kamen immer noch mehr. „So viele waren es noch nie“, freuen sich Wolfgang Scheil und Hartmut Lönnies, die beiden Vorsitzenden des Schwanenrallye-Vereins. „Das Telefon klingelte bei mir Sturm.

Immer wieder Anfragen von Urlaubern und Teilnehmen“, sagt Scheil. 15 Mitglieder zählt der Verein, der gemeinsam mit dem Doberaner Feuerwehrverein seit einem Jahr das Oldtimer-Treffen vorbereitet hatte. „Seit Mittwoch waren wir dann auf dem Platz. Und am Donnerstagmorgen kam schon der erste Oldtimer“, erzählt Scheil. Am Sonnabend war dann der Platz voll: vom Trabi über alte Mercedes-Modelle, historische Feuerwehren bis zum amerikanischen Schlitten mit Wohnmobil. Mit DDR-Volkspolizei-Motorrad und -Barkas kamen Fahrer in den original VP-Uniformen. „Wir sind jedes Mal hier, immer mit anderen Fahrzeugen“, erzählt Dieter Kleinert aus Berlin. Er und seine Familie hatten sich passend zum Ford A aus dem Jahre 1929 auch entsprechend gekleidet. Seit Jahren dabei auch die Reddelicher Landwirte Käckenmeister, die in diesem Jahr eine T 100-Planierraupe mitbrachten.

110 Fahrzeuge waren am Sonnabendmorgen bei der Rallye dabei, bei der die Fahrer Aufgaben zu erfüllen hatten. Noch auf dem Platz zeigte Wolfgang Scheil eine Dose mit Schrauben, deren Anzahl die Fahrer zu schätzen hatten. Rückwärts an eine Kiste fahren, Ortseingangsschilder vervollständigen oder die Höhe des Münsters schätzen, das war gefragt. Auf dem Rennbahn-Gelände waren Modellfahrzeugausstellung, Ersatz-Teile-Markt und Händlerstraße aufgebaut. Die Besucher bestaunten die vielen Oldtimer, konnten aber auch das bunte Programm verfolgen, durch das Radio-Moderator Dave Schwarz führte. Mitgesungen wurde, als Dana Franzis Lieder von Helene Fischer und Andrea Berg darbot.

Ein Höhepunkt: In diesem Jahr wurde erstmals eine Miss Schwanenrallye gekürt. Unter acht Bewerberinnen hatte die dreiköpfige Jury unter Leitung von Katja Lönnies zu entscheiden. Und die Wahl war knapp. Erste Miss Schwanenrallye ist die 23-jährige Laura Frohriep aus Sanitz. Sie absolviert derzeit eine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherung und Finanzen. Den Männern sei aber gesagt: Sie ist seit Mittwoch verlobt. Im nächsten Jahr wird sie mit in der Jury sein, wenn die zweite Miss gekürt wird.

Am Sonnabend durfte sie mit Krone und Schärpe im blank geputzten Cadillac, Baujahr 1961, von Hartmut Lönnies an der Ausfahrt teilnehmen. Die führte — von der Polizei gesichert — von der Rennbahn bis nach Warnemünde. Viele Leute am Straßenrand winkten den Oldtimer-Fans zu.

Wolfgang Scheil dankte allen, die zum Gelingen der 14. Rallye beitrugen, die unter Schirmherrschaft von Landwirtschafts-Minister Till Backhaus stand. Der Minister ließ Grüße übermitteln und versprach, im nächsten Jahr dabei zu sein. Dann soll die 15. Schwanenrallye als kleines Jubiläum noch spektakulärer werden, versprach Wolfgang Scheil.

• Internet:

Ein Video zur Schwanenrallye sehen Sie unter

www.ostsee-zeitung.de

Renate Peter

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige