Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Großeinsatz nach mehr als zwölf Stunden beendet
Mecklenburg Bad Doberan Großeinsatz nach mehr als zwölf Stunden beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 27.07.2018
Mehrere Feuerwehren aus der Gemeinde Satow und Bad Doberan sind am Freitag im Einsatz. Quelle: Anja Levien
Satow

Nach mehr als zwölf Stunden konnte der Brand einer Lagerhalle und eines Anbaus in Satow am Freitag gelöscht werden. Die freiwilligen Feuerwehren hatten zuletzt den Gebäudekomplex nach Glutnestern abgesucht. Die Löscharbeiten waren durch ein Blechdach erschwert worden.

Die Blechkonstruktion auf dem Dach hatte die Löscharbeiten erschwert. 45 Einsätzkräfte bekämpften das Feuer.

In Satow war in der Nacht zu Freitag ein Feuer in einer Lagerhalle an der Landesstraße ausgebrochen. Die freiwilligen Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf den benachbarten Anbau nicht verhindern. Die Lagerhalle ist durch die Flammen bis auf die Außenmauern zerstört worden. Der Glasanbau, in dem sich früher ein Autohaus befand, ist ebenfalls Opfer des Feuers geworden. 

In der Halle wurden Sportbekleidung und Kleinfeuerwerke gelagert, im Anbau Möbel. Wie Einsatzleiter Wolfgang Götz mitteilte, sei das Feuer im hinteren Bereich der Halle ausgebrochen und fast gelöscht gewesen, als es sich plötzlich wieder ausbreitete. Ob Feuerwerkskörper explodiert sind, die in der Halle gelagert wurden, konnte er nicht bestätigen. Es habe einen Knall gegeben und das Feuer habe auf den Dachstuhl übergegriffen.

Die Blechkonstruktion auf dem Dach des Hauses erschwerte die Löscharbeiten. Es kam ein Baufahrzeug zum Einsatz, um die Dachkonstruktion zu öffnen, damit das Löschwasser den Brandherd erreicht. Die freiwillige Feuerwehren aus Satow, Heiligenhagen, Jürgenshagen, Radegast und Bad Doberan bekämpfen mit 45 Einsatzkräften den Brand. Dabei wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

Die Satower Feuerwehr ist nicht zum ersten Mal zu dem Gebäudekomplex gerufen worden. Es ist der dritte Brand innerhalb der letzten fünf Jahren, informiert Wolfgang Götz. Die Brandursache ist bisher unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier in Bad Doberan unter Telefon 038203/560 entgegen.

Anja Levien

In Bad Doberan werden altersgerechte Rundgänge durchs Münster angeboten. Der neue Kurs zur Ausbildung zum Münsterführer für Viert- bis Sechstklässler beginnt im September.

27.07.2018

Kühlungsborner Wissenschaftler präsentieren spektakuläre Forschungsergebnisse

27.07.2018

Gremien der Gartenschau-Gesellschaft könnten schon heute eine Entscheidung treffen

27.07.2018