Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Landrat besucht Verein

Kröpelin Landrat besucht Verein

/Neubukow. Den Traum, eine Nordische Kunstakademie aufzubauen, hat der Verein „Gesellschaft zur Förderung von Kultur und Bildung in der Region Rostock – de Drom“ noch nicht aufgegeben.

Voriger Artikel
Landespokal: Gelingt dem 1. FC Neubrandenburg der nächste Coup?

Landrat Sebastian Constien (li.) mit Hubertus Wunschik und Christine Borgwald beim Rundgang durch den Bahnhof.

Quelle: Foto: A.levien

Kröpelin. /Neubukow. Den Traum, eine Nordische Kunstakademie aufzubauen, hat der Verein „Gesellschaft zur Förderung von Kultur und Bildung in der Region Rostock – de Drom“

noch nicht aufgegeben. Die Akademie soll im 2016 vom Verein ersteigerten Bahnhof in Neubukow untergebracht werden und ein postgraduales interdisziplinäres Aufbaustudium im Bereich der Bildenden Künste anbieten. Im Bahnhof sollen Seminarräume, Ateliers und Unterkünfte für die Studierenden entstehen. Doch bis es soweit ist, müssen bis zu drei Millionen Euro investiert werden.

Ihre Pläne und die Vereinsarbeit haben die Vorstandsmitglieder Hubertus Wunschik und Christine Borgwald am Donnerstag Landrat Sebastian Constien (SPD) im Bahnhof Kröpelin vorgestellt. „Der Gedanke ist schön, Kunstschaffenden die Möglichkeit zu geben, sich zu entfalten und sich zu präsentieren“, sagt Sebastian Constien. Der Anfang sei gemacht, da sich der Bahnhof im Eigentum des Vereins befinde. Dass sei bei der Fördermittelbeantragung von Vorteil.

Doch zuvor müsse der Eigenanteil gesichert sein. Aber: „Wir waren im Kultusministerium. Das kann nicht einfach Geld rausgeben. Dafür muss der politische Wille da sein“, erläutert Wunschik. Daher wolle der Verein mit der Landes- und Bundespolitik reden. Unterstützung bekomme er vom Landkreis. Mit der Kulturdezernentin sei ein Termin avisiert. Der Verein wolle junge Menschen in die Region holen, macht Wunschik deutlich. „Kultur ist auch ein Wirtschaftsfaktor, der wichtig für die Region ist, wenn die Künstler hier leben, einkaufen gehen und die Region mit ihren Ideen entwickeln.“

Sebastian Constien verwies auf das Projekt „kunst.Wirtschaft“ der Wirtschaftsförderung des Kreises, das sehr erfolgreich sei.

al

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Gasthäuser und Apartments
Mauritius ist vor allem für seine Traumstrände bekannt.

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.