Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Lernen wie Demokratie im Landtag geht
Mecklenburg Bad Doberan Lernen wie Demokratie im Landtag geht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:14 14.06.2018

Wie geht Demokratie und warum debattieren Politiker eigentlich so lange? Fragen die sich um die 90 Schüler aus neunten und zehnten Klassen des Schulzentrums Kühlungsborn stellten. „Demokratie auf Achse“ – so lautet der gemeinsame Slogan der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern und der Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR.

90 Schüler aus neunten und zehnten Klassen des Schulzentrums Kühlungsborn debattierten im Demokratiebus

Der Demokratiebus voller Lehrmaterial stand drei Tage vor dem Schulzentrum. Das Projekt erfolgte jedoch in Klassenräumen. Dass Demokratie ein politisches System beschreibt, in dem die Macht vom Volk ausgeht, lernten sie bereits im Unterricht. Jedoch nicht wie schwer es sein kann, bei unterschiedlicher politischer Sichtweise auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

Die Schüler arbeiteten zwei Themen aus, in denen es etwa um Bildungspolitik und um das umstrittene Ladenschlussgesetze ging. Ihnen wurden Fantasie-Parteien zugeordnet, die sich jedoch an reale anlehnten. „Unsere Arbeit ist es, demokratische Werte zu vermitteln. Es ging auch darum, Meinungen zu erfahren, die nicht dem eigenen Weltbild entsprechen“, so Carsten Socke von der Landeszentrale für politische Bildung MV. „Und zu sehen, wo liegen da die Argumente, wie passen sie mit den eigenen zusammen.“

Durchgespielt wurden in komprimierter fünfstündiger Form Sitzungswochen, Ausschusssitzungen, Fraktionen, Abstimmungen, Reden halten. „Vor allem gehörten Streitsituationen, eine Streitkultur dazu“, sagte Carsten Socke, der das Projekt gemeinsam mit Nina Ramid begleitete. „Natürlich lernten die Schüler, dass alles im Rahmen bleiben muss und nicht unter die Gürtellinie gehen darf“, sagte er.

„Sie sind am Projekt gewachsen. Ihre Sozialkompetenz wurde gefördert“, sagte Daniel Böhme, Sozialkunde-, Wirtschafts- und Geschichtslehrer in Kühlungsborn. „Diese Projektarbeit sollte Politik erfahrbarer machen. Als Zusatz zu den Unterrichtsstunden in denen wir darüber sprechen“, so Daniel Böhme. „Wir möchten das zukünftig jedes Jahr durchführen.“

Im Unterricht wird das Thema bisher relativ abstrakt behandelt. Das Projekt ermöglichte es den Schülern zu erfahren, wie komplex Demokratie wirklich ist. „Schwierig fand ich das Argumentieren, die Diskussionen um eine Einigung zu erzielen“, bilanzierte der Schüler Moritz Jänicke, der als „Mitglied im Landtag“ (MdL) zu den Christlich Konservativen gehörte.

Das Bildungsthema Abitur erst mit der 13. Klasse oder schon mit der 12. wurde lange diskutiert. Zu den Sozialen gehörten unter andrem Luca Reichow und Paul-Luca Steinfeldt. „Das ist schon weitaus schwerer, als ich mir das vorstellte“, so Luca Reichow. „Wir haben es nicht geschafft, mit der anderen Partei ordentlich zusammenzuarbeiten, weil wir einfach zu unterschiedlicher Meinung waren“, sagte Paul-Luca Steinfeldt. „Ich hätte nie gedacht, dass so viel Arbeit drin steckt.“

Angeregt hatte das anspruchsvolle Projekt der Förderverein der Schule. „Wie Gesetze entstehen, das war neu für sie. Sie haben das super gemacht“, sagte Nina Ramid. „Nach einigen Anlaufschwierigkeiten sich in eine Fraktion hineinzudenken, in Plenarsitzungen und Gesetzesentwürfe, haben sie super diskutiert, sehr gute Reden gehalten und haben gut auf gegnerische Argumente reagiert“, ergänzte sie.

Der Demokratiebus tourt durch ganz Mecklenburg-Vorpommern und informiert allgemein über aktuelle und grundsätzliche Fragen zu Politik und Geschichte.

Infos: www.demokratie-auf-achse.de

Sabine Hügelland

Neuer Chef übt Kritik an Einsatzbereitschaft / Von 24 Maschinen nur 16 einsatzklar

14.06.2018

Badeanzüge, die keusch möglichst viel verhüllten, und Kopfbedeckungen – so stiegen vor nicht allzu langer Zeit die Damen ins Meer.

14.06.2018
Rostock Rostock/Groß Lüsewitz - Die Chemie der Gummibärchen

Schüler-Olympiade im Agrobio-Technikum in Groß Lüsewitz

14.06.2018
Anzeige