Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Matti Freitag holt sich Goldmedaille
Mecklenburg Bad Doberan Matti Freitag holt sich Goldmedaille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 23.03.2018
Matti Freitag vom TCK wurde Landesmeister. ARCHIVFOTO: PRIVAT
Stralsund

Der TC Kühlungsborn hat die Hallenlandesmeisterschaften der Kinder und Jugendlich im Tennis als erfolgreichster Verein abgeschlossen. In Stralsund sicherte sich Matti Freitag den Titel. Silbermedaillen gab es für Phillip Dau und Hannes Priester. Trainer Peter Fink war begeistert vom Auftritt seiner Schützlinge. „Alle waren bereit, ihr bestes Spiel zu zeigen und zu kämpfen. Die Stimmung und die gegenseitige Unterstützung waren klasse“, lobte er.

In der Altersklasse U 14 blieb Matti Freitag im Turnier ohne Satzverlust. Im Finale gewann er gegen seinen Vereinskameraden und Trainingspartner Phillip Dau mit 6:1 und 6:1. Phillip hatte zuvor den an Nummer zwei gesetzten Alexander Lyubchenko aus Schwerin in einem spannenden Match mit 7:6 und 6:1 ausgeschaltet. Marius Dehne schaffte es nach einem knappen Sieg bis ins Viertelfinale.

Ähnlich erfolgreich verlief das Turnier für die TCK-Spieler Hannes Priester und Corvin Unger in der U 12 . Hannes erreichte dank seines sicheren, druckvollen Spiels und der Nervenstärke bis ins Finale. Dort unterlag dort trotz guter Leistung dem solide aufspielenden Linus Christiansson aus Stralsund mit 3:6 und 3:6. Corvin konnte sich nach verlorenem Erstrundenmatch über den Sieg in der Nebenrunde freuen.

Bei den U-16-Mädchen erreichte Leonie Sakautzki zwar das Halbfinale, verlor jedoch gegen die spätere Landesmeisterin Emma Ansorge aus Neubrandenburg mit 2:6 und 0:6. „Mette und Finley Donatz komplettierten mit ihrem engagierten Spiel das super Ergebnis“, meinte Peter Fink.

pm/msz

Stadt will Gebühren für Fernwärme verhandeln

23.03.2018

Am Wochenende laden viele Gemeinden zum Frühjahrsputz ein / Offene Türen und Vorträge im Münster / Kunstmarkt in Jörnstorf

23.03.2018

Im Kampf um den Oberliga-Verbleib benötigen die Doberaner Handballer gegen den LHC Cottbus unbedingt einen Sieg

23.03.2018