Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Mit Küben und Knechten fing alles an

Nienhagen Mit Küben und Knechten fing alles an

Nienhagens Wehr feiert 150. Jubiläum / Festumzug am Sonnabend

Voriger Artikel
SV Parkentin sichert zweiten Tabellenrang
Nächster Artikel
Noch ein Schönberger für den Rostocker FC

Für den Trabant „Florian“ wird der Festumzug der letzte Auftritt für die Feuerwehr Nienhagen sein. Jonny Gottlied, Franziska Zacher, Erik Meyer und Christian Tessin (v. l.) bringen ihn vorher noch auf Hochglanz. FOTOS (2): SABINE HÜGELLAND

Nienhagen. Eine Wehr mit großer Tradition: Vor 150 Jahren hat sich die Freiwillige Feuerwehr Nienhagen gegründet. Am 20. Mai feiern die Retter ihr großes Jubiläum mit einem Umzug, einem Empfang und einem Familienfest. Im Jubiläums-Umzug durch das Ostseebad sind auch historische Fahrzeuge zu sehen. Für den knallroten Trabant „Florian“ der Nienhäger Kameraden wird das der letzte große Auftritt sein. Seine Pflege wurde einfach zu aufwendig.

67 aktive Kameraden, 16 Mitglieder in der Jugendwehr, 13 in der Ehrengarde und fünf Fördermitglieder gehören aktuell zur Wehr Nienhagen. „Unsere Kameradinnen und Kameraden sind in ständiger Bereitschaft, um das Leben und die Gesundheit der Bürger und die kulturellen Werte der Gesellschaft vor Bränden und den davon ausgehenden Gefahren zu schützen“, sagt Wehrführer Birger Mendrina.

Die Geschichte der Wehr begann am 15. Mai 1867. An diesem Tag gründete sich der Spritzenverband für die Gemeinden Rethwisch, Börgerende und Nienhagen, um sich untereinander bei Bränden zu helfen. Das Ostseebad stellte 30 Hilfsleute unter drei Aufsehern, einen Küben (fahrbarer Wasserkübel), einen Wasserwagen, acht Pferde und die nötigen Knechte zur Verfügung. Küben und Feuerhaken wurden mit Pferdewagen befördert. Am 2. März 1883 wurde festgesetzt, das jede der drei Gemeinden den Spritzenverband zu einem bestimmten Prozentsatz mit Helfern im Alter von 18 bis 60 Jahren und Pferden unterstützt. Hans Ruß übernahm 1939 als erster Wehrleiter die Führung. Die Fahrgeräusche der Hartgummireifen des ersten TS-Anhängers – 1939 wurde die erste Tragkraftspritze (TS) angeschafft – sorgten dafür, dass die Ankunft der Feuerwehr auch ohne Martinshorn weithin zu hören war. Ihren ersten Großeinsatz hatten die Kameraden am 14. November 1941, als in Börgerende 19 Gebäude nieder brannten.

1953 zählt die Wehr bereits 19 Mitglieder. Sechs Jahre später erhielten die Nienhäger Kameraden ein Gerätehaus und 1962 ihr erstes Löschfahrzeug, einen ausrangierten Krankenwagen, der auch für den Transport der Theaterrequisiten genutzt wurde.

Dieter Gummelt übernahm von 1963 die Wehrleitung. In der Zeit gab es eine aktive Jugendgruppe. Bernd Mendrina löste Gummelt 1969 ab und blieb bis 1989 Wehrführer. Schon damals waren die Nienhäger topfit und gewannen viele Pokale bei Sportwettkämpfen. Das ist noch heute so. 1986 gab es 51 Kameraden. 1989 erhielt die Wehr ein neues Löschfahrzeug LF8 mit Schlauchanhänger. Unter der Leitung von Mayk Tessin wurde 1991 erstmalig der Feuerwehrtag ins Leben gerufen. 1993 erfolgte ein weiterer Umbau des Gerätehauses, um das neue Löschfahrzeug, einen Iveco, unterbringen zu können. Ein Jahr später kam eine Jugendwehr hinzu. Das alte Gerätehaus wich 1998 einem Neubau.

Bernd Boldt löste 2001 Mayk Tessin als Wehrführer ab. Am 6. März 2002 erhielt die Wehr einen ABC-Erkunder für Spezialeinsätze. Die Nienhäger Kameraden wurden im Feuerwehrsport immer erfolgreicher und heimsten Medaillen bei den deutschen Meisterschaften ein, wie auch Landesmeistertitel. Seit Juni 2012 besitzen die Sportler einen Hakenleiterturm auf dem Feuerwehrgelände.

Programm zum Jubiläum

Der Festumzug durch Nienhagen am 20. Mai dauert etwa eine Stunde und startet um 11 Uhr am Bauhof (Parkplatz Ortseingang von Rethwisch kommend). Es geht die Doberaner Straße entlang bis zur Festwiese in der Strandstraße. Dort finden Schauvorführungen statt. Es gibt eine Hüpfburg und Fahrten mit Feuerwehrfahrzeugen. 16.30 Uhr: Festakt im Zelt. Gegen 20 Uhr startet die Party mit DJ und Show-Act.

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Samstagabend die Windflüchter-Charity-Gala in der Alten Brauerei eröffnet.

Benefiz-Veranstaltung bringt 60000 Euro Erlös / Geld kommt Hospiz und krebskranken Kindern zu Gute

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.