Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Mit Soraya auf der Wiese bei Kröpelin
Mecklenburg Bad Doberan Mit Soraya auf der Wiese bei Kröpelin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 08.05.2018
Madelaine Glaser gewöhnt Soraya an die Menschen und das Herumtollen. Das Fohlen ist fünf Wochen alt. Quelle: Foto: Hoppe
Kröpelin

Dieser Tage konnte das Quartett auch von der B 105 aus Vorbeifahrenden ins Auge fallen, allein vom Farbenspiel her ein Hingucker: Auf saftig grüner Wiese zwei dunkelbraune Mecklenburger, ein fuchsfarbenes Fohlen, ein leuchtend grüner Ball und die rote Jacke der Reiterin – alles bestrahlt von der vorsommerlichen Sonne. „Ich finde es schön hier und möchte nicht mehr weg“, sagt dann auch die 26-jährige Madelaine Glaser, die manchen Kröpelinern längst als Pferdefreundin und Springreiterin bekannt ist. Sie sei von klein auf mit Pferden aufgewachsen, weil ihr Vater, Uwe Glaser, diesem Hobby schon lange frönte – auch als Mitglied des Kröpeliner Reit- und Fahrvereins – und da durfte sie sein Turnierpferd mit benutzen. So errang sie bereits bei der 20. Kröpeliner Hubertusjagd im Jahr 2011 – insgesamt hatten 23 Reiter teilgenommen – den Pokal.

„Eigentlich bin ich mehr Freizeitreiterin, aber wenn was rausspringt, springt was raus“, erklärt die junge Springreiterin und verweist trotzdem mit Stolz auf ihre erste A-Platzierung bei einem Vorjahresturnier in Blowatz. „Turniermäßig bin ich jetzt vier, fünf Jahre unterwegs“, ergänzt Madelaine Glaser, die im Vorjahr auch bei den hier bekannten Turnieren in Alt Bukow und Wittenbeck als Mitglied vom Kühlungsborner Reitverein Waterkant dabei war. Dann passierte ein leichter Unfall beim Abspringen und die Sportlerin musste pausieren. „Ich bin aber froh, dass das glimpflich ausgegangen ist und ich wieder reiten kann. Das ist mir das Wichtigste.“ Jetzt könne sie sich weiter auf die 2018er Saison vorbereiten – Steffenshagen soll ihr erstes Turnier werden, „aber spätestens soll es in Alt Bukow und Blowatz weitergehen, damit ich auch in Wittenbeck beim Heimturnier starten kann“, betont die Kröpelinerin.

Sportlich unterwegs ist sie in diesem Jahr mit Samira, der Tochter von Dilana und der Schwester der erst rund fünf Wochen jungen Soraya. Der Vater von Samira und Soraya soll im Landesgestüt Redefin zu finden sein.

Seit drei Wochen kümmert sich Madelaine Glaser in ihrer Freizeit nun darum, dass sich das Fohlen an Menschen gewöhnt und herumtollen kann. Dafür der Ball und die Beschäftigungsspiele auf der grünen Wiese.„Pferde sollte man nicht unterschätzen und wissen, wie man mit ihnen umzugehen hat“, unterstreicht die Mitarbeiterin der Rostocker Tierklinik und hebt hervor, dass Pferde selbst auf einen zukommen sollten, nicht umgedreht. Denn: „Pferde sind Fluchttiere“.

Für das Pressefoto auf dem Kröpeliner Hof der Familie hält Madelaine Glaser eine Möhre in der Hand parat. Aber auch ohne Lockmittel bleibt Soraya immer in der Nähe der jungen Frau. Dann nähert sich das Tier sogar dem Fotografen.

Tina-Taufe am Herrentag

Moitin. Am kommenden Donnerstag, dem Herrentag, soll gegen 14 Uhr auf dem Tiererlebnishof Klockmann in Moitin das Stuttfohlen Tina getauft werden, wie einer der Hofbesitzer, Frank Ahrends, gestern der OZ mitteilte. Tina hatte hier am vergangenen Donnerstag um 5.55 Uhr das Licht der Welt erblickt.

Wie Frank Ahrends weiter infomierte, lade der Hof in der Kaminer Straße 1 zudem anlässlich des Herrentags am Donnerstag ab 11 Uhr an die dortige „Biertankstelle“ ein. th

Thomas Hoppe

Mehr zum Thema

Nirgendwo werden so viele archäologisch wertvolle Entdeckungen gemacht wie auf Rügen – so wie jüngst der Silberschatz von Schaprode. Jetzt kämpft die Insel darum, sie zu zeigen.

05.05.2018

Nirgendwo werden so viele archäologisch wertvolle Entdeckungen gemacht wie auf Rügen – so wie jüngst der Silberschatz von Schaprode / Jetzt kämpft die Insel darum, sie zu zeigen

05.05.2018

Reinhard Meyer, Chef der Staatskanzlei, plädiert für ein Strukturgesetz und mehr Nutzeffekte für Gäste. Firmen sollten sich intensiver um Fachkräfte kümmern.

08.05.2018

Der 36-jährige Stürmer trifft zum 3:2-Endstand gegen den Tribseeser SV. Störche beenden ihre Negativserie von fünf Spielen ohne Dreier.

08.05.2018

Rostock International House braucht Unterstützung bei Reorganisation

08.05.2018

Der Shanty-Chor De Klaashahns hatte viele Auftritte / Neuer Mann für die Öffentlichkeitsarbeit

08.05.2018