Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Mittendrin: Projekt für Arbeitslose
Mecklenburg Bad Doberan Mittendrin: Projekt für Arbeitslose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.08.2018
Bad Doberan/Güstrow

In Kooperation mit dem Jobcenter Bad Doberan betreut das „Institut für Berufsbildung und Umschulung“ (Ibu) in einem Projekt ältere Langzeitarbeitslose und von Langzeitarbeitslosigkeit Bedrohte, um diese wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. „Ziel ist es, die Teilnehmer auf eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung vorzubereiten“, sagt Mecklenburg-Vorpommerns Arbeitsminister, Harry Glawe (CDU). Dafür werden zunächst die persönlichen Potenziale des Betroffenen ermittelt und die Stärken jedes Einzelnen gefördert. In enger Kooperation mit Arbeitgebern aus der Region finden die Projektteilnehmer dann frühzeitig Kontakt zu Unternehmen. Das frühe Kennenlernen von Projektteilnehmern und Arbeitgebern sei wesentlich für den Erfolg, sagt Glawe.

Benjamin Hermann konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr als Beikoch arbeiten. Jetzt ist der Baumaschinenführer beim Landbau Koch. Quelle: Foto: Ibu Gmbh

Zum Beginn des Projektes durchlaufen die vom Jobcenter zugewiesenen Teilnehmer eine erste Phase mit individuellen Gesprächen und zielgerichteten Förderungen. Anhand der Ergebnisse werden konkrete Pläne für die Rückkehr in die Arbeitswelt gefasst. Bereits in dieser Phase beteiligen sich die Netzwerkpartner, wie beispielsweise die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock, der Unternehmerverband Rostock Mittleres Mecklenburg e.V. sowie die Kreishandwerkerschaft Rostock-Bad Doberan, um altersgerechte Arbeitsplätze zu finden. Direkt im Anschluss werden betriebliche Einsätze organisiert. In den ersten zwei Projektphasen in den Jahren 2016 und 2017 sind 43 Teilnehmer erfolgreich in den Arbeitsmarkt integriert worden.

Im aktuellen Förderzeitraum vom Januar 2018 bis Dezember 2019 betragen die Gesamtkosten des Projektes rund 294000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Höhe von knapp 133000 Euro.

Info: www.ibu-europe.de

OZ

Bei Eishockey-Oberligist Rostock Piranhas geht’s Schlag auf Schlag. Die Ostseestädter haben zwei neue Stürmer für die Saison 2018/19 verpflichtet.

28.08.2018

Ein 79-jähriger Fahrradfahrer wurde schwer verletzt

28.08.2018

Endlich neues Konzept für mehr Sicherheit. Radwege beidseits der Straße. L 22 wird asphaltiert.

28.08.2018