Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Mobiler Rauchverschluss für Satows Feuerwehrleute
Mecklenburg Bad Doberan Mobiler Rauchverschluss für Satows Feuerwehrleute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:49 29.08.2013
Reinhard Frohne (2.v.l.) übergab Satower Kameraden das Geschenk, die es gleich an einer Tür ausprobierten. Links: Satows Bürgermeister Matthias Drese. Quelle: Renate Peter
Satow

Ein mobiler Rauchverschluss wurde gestern Abend der Satower Freiwilligen Feuerwehr geschenkt. Extra aus Bad Schwartau in Ostholstein war dazu Reinhard Frohne gekommen. Der Versicherungskaufmann und Fachspezialist für kommunale Versicherungen bei der Provinzial erklärte, wie der feuerfeste Vorhang funktioniert. Er wird mit einer verstellbaren Stange bei Bränden in Gebäuden in Türen eingeklemmt, die nach innen öffnen. Damit werde verhindert, dass das Feuer aus dem Raum schlägt, Fluchtwege verqualmen und sich Ruß zu sehr ausbreite, so der Fachmann. Die Kameraden würden damit besser geschützt, betonte er.

Die Provinzial statte in Zusammenarbeit mit den Landesfeuerwehrverbänden freiwillige Wehren mit diesem mobilen Rauchschutz aus, erklärte Frohne. Vor allem auch dann, wenn es sich um langjährige Kunden der Versicherung handelt. Und die Gemeinde Satow sei seit Jahren Kunde, betonte der Versicherungsfachmann.

Etwa 600 Euro koste so ein Rauchverschluss, erklärte Frohne. „Bisher stand so eine Anschaffung bei uns noch hintenan“, sagte auch deshalb Feuerwehrmann Marco Schultz — obwohl die Kameraden wissen, dass die Gemeinde ihre Ortswehren unterstützt. Die Satower Freiwillige Ortswehr nennt beispielsweise ein modernes Gerätehaus ihr Eigen, das den Kameraden 1999 übergeben wurde. Die Wehr ist als Stützpunktfeuerwehr klassifiziert. Für den Brandschutz und die technische Hilfe müssen die aktiven Feuerwehr-Männer und -Frauen stets einsatzbereit sein. Für diese ehrenamtliche und verantwortungsvolle Arbeit dankte Reinhard Frohne ganz herzlich, nachdem er dem stellvertretenden Wehrführer Detmar Stein den mobilen Rauchverschluss übergeben und den Kameraden, die gestern Abend ins Gerätehaus gekommen waren, vorgeführt hatte. „Er soll schützen, aber ich hoffe trotzdem, dass Ihr ihn nicht allzu oft nutzen müsst“, sagte der Versicherungsfachmann.

Renate Peter

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018