Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Molli will Strecke bis Warnemünde ausbauen
Mecklenburg Bad Doberan Molli will Strecke bis Warnemünde ausbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 10.09.2014
Dampft der Molli bald bis nach Warnemünde und Rerik? Die Bäderbahn plant offiziell einen Ausbau der Strecke. Quelle: Jens Wagner
Warnemünde

Nicht nur für Eisenbahn-Fans wäre das ein echter Höhepunkt: Die Mecklenburgische Bäderbahn plant jetzt offiziell ein Millionen-teuren Ausbau der Molli-Strecke. Geschäftsführer Michael Mißlitz hat für das neue Landesentwicklungskonzept neue Trassen bis nach Rerik im Westen und Warnemünde im Osten angemeldet. „Wir könnten so für Touristen noch attraktiver werden“, so Mißlitz. Wird der Vorschlag der Bäderbahn in den Plan aufgenommen, sollen zeitnah Machbarkeitsstudien zu den Kosten und dem genauen Streckenverlauf starten.

Zudem soll der Molli mehr denn ja als Nahverkehrsmittel eingesetzt werden: „Dann würden wir die überlasteten Straßen entlasten“, sagt auch Rostocks Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne). Auch in Bad Doberan sehen die Verantwortlichen einen Ausbau durchweg positiv: „Wir könnten uns Verkehr und Parkplätze sparen. Das wäre toll“, sagt Bauamtsleiter Norbert Sass. Die KreuzfahrtTouristen aus Warnemünde, die bislang mit Bussen zum Münster gefahren werden, könnten dann den Molli nehmen. „Das wäre doch was.“ Das Land bremst aber zu hohe Erwartungen: Sollte der Bund wie geplant die Mittel für die Schiene kürzen, sei ein Ausbau kaum zu realisieren.



Andreas Meyer

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018