Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Nach Altenhagen kommen neue Firmen
Mecklenburg Bad Doberan Nach Altenhagen kommen neue Firmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 13.06.2018
Die alte Scheune hat bereits ein modernes Dach mit Photovoltaik bekommen. Die Anlage wurde gestern mit dem Edis-Netz verkabelt.

„Wir haben jetzt das Gebäude gekauft, damit hier endlich mal was passiert. Allein diese Ansicht ist doch störend für das Dorf. Der bisherige Eigentümer war die Stadt Kröpelin“, sagt Fred Reimer, der Inhaber der Altenhäger Firma R & R Haus- und Wärmetechnik, die hier schon lange Mieter war. Auch innen sei dieses Haus Nr. 13 an der Kröpeliner Straße (siehe großes Foto) teilweise mit Schimmel befallen und Altlasten fänden sich hier ebenso, heißt es.

Fred Reimer holt Fahrzeugaufbereiter und Info-Zentrum für regenerative Energien ins Dorf

„Entweder hätten wir woanders hingemusst oder wir machen nun was dran, denn so geht es nicht weiter“, begründet der 37-jährige Firmenchef den Erwerb der maroden Immobilie.

Doch schon in diesem Jahr soll hier wieder alles schön sein und dann würden neue Mieter einziehen, links und rechts vom angestammten R & R-Firmensitz, sagt Fred Reimer.

In den ehemaligen Dorf-Konsum soll demnach ein Informationszentrum für spezielle regenerative Energien (für Eigenheimbesitzer) einziehen, in die Mitte ein Fahrzeugaufbereiter und am Ende entstehe eine Wohnung.

„Der Fahrzeugaufbereiter rappelt schon mit den Füßen“, sagt dessen Vermieter. „Der Mann, er kommt ursprünglich vom Bodensee, arbeitet schon in meiner Garage, weil er leider noch nicht ins Gebäude an der Kröpeliner Straße kann. Hier hat er schon drei Oldtimer hergerichtet und zwei große SQ 7“, berichtet Fred Reimer weiter. Zudem übernehme er, wenn vom Kunden gewünscht, den Verkauf übers Internet.

„Es ist vorher noch viel zu tun. Jetzt zeugt das Gebäude noch von Planwirtschaft – nichts tun, einfach verfallen lassen. Doch wir prägen mit unserem Firmengebäude das Erscheinungsbild am Ortseingang“, betont der Senior-Chef von R & R, Handwerksmeister Armin Reimer, und verweist unter anderem auf alte Decken aus Asbest.

Auch ihm, er kam Anfang der 1990er Jahre aus Bad Doberan nach Altenhagen, liegt die Zukunft des Dorfes sehr am Herzen. So hatte er bereits auf einem Workshop der „Schule der Landentwicklung“ mit dem Universitäts-Professor Henning Bombeck und der Landschaftsarchitektin Dr. Ute Fischer-Gäde kundgetan, dass er für die alte Scheune im Dorf seit Jahren Pläne habe (die OZ berichtete). „Meine Söhne und ich dachten daran, einen Teil innen und außen für die Gemeinde nutzbar zu machen“, sagte er damals im Herbst 2015. Und heute? „Wir haben das ganze Dach sanieren lassen von einer Firma, die Solaranlagen daraufgesetzt hat. Nun wird auch die Außenfassade erneuert, aber das Firmengebäude an der Kröpeliner Straße hat Vorrang. Dann geht es hinten an der Scheune weiter“, antwortet darauf Armin Reimer.

Sein Sohn Fred erledigt derweil einen Auftrag in Steffenshagen. Zu seinem Arbeitsspektrum gehören generell Bad, Heizung, Wärmepumpenanlagen, Regenwassernutzungsanlagen und Spanndeckensysteme. Was es mit Letzterem zu tun hat, erklärt er kurz der OZ auf Nachfrage: „Ein Raum wird aufgeheizt auf 80 Grad. Die Kunststoffdecke ist ein Drittel kleiner als die entsprechende Raumfläche und wird in den Ecken befestigt. Wenn der Raum abkühlt, spannt sich die Decke hoch – so glatt bekommt man keine gespachtelt.“ Insbesondere in Hotels und Saunalandschaften sei so etwas gefragt, ergänzt Fred Reimer.

Derzeit beschäftige er in seiner Firma drei Mitarbeiter, suche aber weitere Schlosser und würde auch interessierte Quereinsteiger einstellen.

Der verheiratete Bad Doberaner ist Vater eines Kindes und freut sich auf weiteren Nachwuchs, der im August erwartet wird, wie der 37-Jährige mit etwas Stolz verrät.

Er hatte 1997 seine Lehrausbildung zum Gas-Wasser-Installateur begonnen und leitet seit dem Jahr 2006 die Firma R & R in Altenhagen.

Thomas Hoppe

Der 34-Jährige Kühlungsborner bezwingt den Landesmeister und ebnet Weg zum 5:4-Erfolg. TCK hat im Titelrennen alle Trümpfe in der Hand.

13.06.2018

Vortrag über Chancen und Schattenseiten von Großereignissen

13.06.2018

Rostocker Handball-Mädchen gewinnen im Herzschlagfinale gegen den VfL Bad Schwartau

13.06.2018
Anzeige