Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Neubukow Kröpeliner bitten Autofahrer um Rücksichtnahme
Mecklenburg Bad Doberan Neubukow Kröpeliner bitten Autofahrer um Rücksichtnahme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.08.2013
Kröpelin

Gestern wurden die Autofahrer in Kröpelin an der Netto-Zufahrt aus Richtung Schulstraße (Brusower Landweg) von einer Sperrung wegen Bauarbeiten überrascht. Dabei zeigte sich, dass dieser Sand- und Schotterweg nach der Teilsperrung der Rostocker Straße vor vier Wochen längst zu der Zentrumszufahrt aus dieser Richtung geworden ist. Im Halbminutentakt wendeten allein gegen 11 Uhr mehrere Fahrzeuge vor der Sperre und es bogen immer wieder Autos ein — denn es gab keine Abbiegewarnung. Einige Fahrer schlängelten sich sogar an der Sperre, die lediglich zwei Drittel des Weges blockierte, vorbei. Um so dichter kamen sie den Fenstern der Familie Burmeister, die seit Wochen mit dem dichten Verkehr vor ihrer Haustür leben muss. Der von den Fahrzeugen aufgewirbelte Staub tritt durch die Fensterlüftungen, der Lärm und die Erschütterungen nerven die Anwohner. Vom Ordnungsamt hätten sie nur gehört, es würde noch schlimmer werden.

Karin Burmeister lobt die Leute, die im Schritttempo vorbeifahren und bittet auch die anderen, Rücksicht darauf zu nehmen, dass hier Menschen wohnen.

th

Anzeige