Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Neubukow Neubukow reduziert bei Hortplätzen künftig Beitragsanteil
Mecklenburg Bad Doberan Neubukow Neubukow reduziert bei Hortplätzen künftig Beitragsanteil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.03.2014

Einstimmig beschlossen Neubukows Stadtvertreter am Mittwoch, dass sich die Stadt mit 50 Prozent an den nicht durch Landes- und Kreismittel gedeckten Platzkosten in Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinderpflege beteiligen wird. Das entspricht der Mindestforderung des Kindertagesförderungsgesetzes von MV (§ 20). Zuvor hatte Hauptamtsleiterin Jana Schmidt darüber informiert, dass die Stadt vom Kreis aufgefordert worden war, den Gemeindeanteil an den Platzkosten festzulegen, die durchs Land, die örtlichen Träger der Jugendhilfe, die Stadt und die Eltern getragen werden. Ihre Höhe wird per Entgeltverhandlungen festgelegt. Nach der Bitte von Stadtvertreter Matthias Klan (CDU), die Veränderung der aktuellen Situation zu schildern, die es durch den Beschluss geben werde, erklärte Jana Schmidt: „Im Hort kostet ein Ganztagsplatz 279 Euro, davon werden 80 Euro Landes- und Kreismittel abgezogen. Die Differenz bezahlen Gemeinde und Eltern.

Derzeit haben wir den Elternbeitrag festgesetzt, der sollte nicht geändert werden und deshalb hat die Gemeinde nur beim Hort schon immer etwas mehr als 50 Prozent gezahlt (bis zu 55 Prozent). Auf die OZ-Frage, ob sich nun die Hortbeiträge mancher Eltern erhöhen würden, antwortete die Amtsleiterin: „Noch nicht. Die halten wir solange, bis es neue Entgeltverhandlungen geben wird.

Hoppe



T.

Anzeige