Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Neubukower Kids werkeln für die Natur

Neubukow Neubukower Kids werkeln für die Natur

Erlebnispfad am Wanderweg „Hellbachtal“ wird von Kindern und Jugendlichen weiter ausgebaut.

Voriger Artikel
NEUBUKOW KRÖPELIN
Nächster Artikel
NEUBUKOW KRÖPELIN

Patrick Schneidenbach arbeitet am Projekt „Naturerlebnispfad Neubukow" mit.

Quelle: Sabine Hügelland

Neubukow. Sie sind jung, besitzen handwerkliches Geschick und halten sich gerne in der Natur auf. Um die zehn Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren arbeiten seit 2011 im Kinder- und Jugendzentrum „Heizhaus“ an einem Projekt: dem Natur- und Erlebnispfad am Wanderweg „Hellbachtal“. Dabei handelt es sich um eine Initiative des Vereins Perspektive für Kinder und Jugend Neubukow, dem Träger des Jugendtreffs. Entlang des Wanderweges Hellbachtal ist der Bau verschiedener Lehr-Stationen geplant, wovon einige schon fertig sind. Viel Hilfe erhält die Truppe dabei von der Stadt Neubukow und ortsansässigen Firmen wie Metallbau Dethloff & Lange oder die Tischlerei Thomas Prüter. Sie stellen Arbeitsgeräte, sponsern Material und helfen auch aktiv beim Aufbau der Stationen.

Die Hinweistafeln sollen für den Betrachter spannend, aber auch leicht verständlich sein, sodass nicht nur Erwachsene sie verstehen. Und natürlich werden sie so gebaut, dass sie möglichst lange halten. Den jungen Leuten aus fünften bis siebten Klassen stehen im Heizhaus die Jugendsozialarbeiter Mark Gerlitz und Kerstin Ebel zur Seite. Sie gehen mit viel Einfühlungsvermögen auf die Teilnehmer ein. Das Interesse der Kids musste auch erst geweckt und nun erhalten werden.

Die Projektmitglieder entdecken sich dabei selbst, lernen ihre Fähigkeiten kennen und werden der Natur näher gebracht. Sie lernen aus der Natur und dabei, sie zu schätzen und zu schützen. Im Schaffensprozess erfahren die Kinder und Jugendlichen auch, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen und Angefangenes zu beenden. „Den Bau des Insektenhotels und die Arbeit in der Tischlerei fand ich spannend“, meint Patrick Schneidenbach, der sein handwerkliches Geschick schon beweisen konnte.

Der Erlebnispfad schlängelt sich über eine Strecke von vier Kilometern. Eine große Hinweistafel an der Fischtreppe in der Nähe der Mühle zeigt die acht Stationen an: Neben dem bereits fertigen Insektenhotel, werden jetzt die neuen Stationen mit Nistkästen und einer Vogeluhr als Aufgabengebiet angesteuert. Die Kästen wurden schon angefertigt und warten darauf, aufgehängt zu werden, damit bald die ersten Vögel in ihre neue Behausung einziehen können. Die Vogeluhr wird gerade entworfen. Sie zeigt später an, wann welcher Vogel wann zu singen beginnt, denn jeder Vogel hat dafür seine eigene Zeit. Weiterhin werden Abbildungen bestimmter Singvögel zu sehen sein mit den jeweiligen Erklärungen dazu. Weitere Stationen sind noch in Planung wie: Wissenswertes um eine Baumscheibe, ein Holz-Xylophon und ein Baumtelefon, ein Holzfernrohr zur Beobachtung der Vögel, ein Balancierpfad und die Station Metallarten im Wettertest.

Den Bau des Insektenhotels und die Arbeit in der Tischlerei fand ich spannend.“ Patrick Schneidenbach (14), Schüler

Sabine Hügelland

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.