Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Seniorenzentrum fest in Region verankert

Kröpelin Seniorenzentrum fest in Region verankert

Volle Wiese zum 18. Sommerfest der Arbeiterwohlfahrt in Kröpelin. Großer Blumengruß aus der Stadtvertretung.

Voriger Artikel
Ein Geheimtipp nahe Teßmannsdorf
Nächster Artikel
Der Erfinder von Sandhagen trumpft auf

Beifall im Schneewitchen-Zelt für das Dornröschen-Theaterstück von Hortkindern der Awo-Kita Pusteblume.

Kröpelin. „Der siebte Zwerg fehlt!“, klagte Schneewittchen und schon eilte Andreas Wendt — Hausmeister und 7. Zwerg im Awo-Seniorenzentrum von Kröpelin — zum Aufstellungsort der Eröffnungstänzer des gestrigen 18. Senioren-Sommerfestes unweit einer nagelneuen Hüpfburg. In dem mit Spendengeldern gekauften Teil sprangen später Kinder der Kita „Pusteblume“, die hier zur Freude von zahlreichen Bewohnern und Gästen aus der Stadt und ihrer Umgebung das Theaterstück für Wiese und Funkmikrofone „Dornröschen“ zur Aufführung gebracht hatten.

0000zp5j.jpg

Vorn: Martina Bunge (links) und Adriane van Loh.

Zur Bildergalerie

Neben dem Genuss des vollen Märchenland-Programms, das die Leiterin des Seniorenzentrums, Elfriede Pilgrim, bei der Begrüßung versprochen hatte, konnten die zahlreichen Festteilnehmer in mehreren Buden unter anderem Garten- und Balkonschmuck aus den Kröpeliner Werkstätten sowie eine Vielzahl von Kräuteressenzen erwerben, über die sie sich bei Anett Rohde aus Rerik und Martina Wagner aus Bad Doberan beraten lassen konnten. „Wir kümmern uns hier ehrenamtlich um das Thema Gesundheit und Kräuter“ erklärte die ehemalige Awo-Geschäftsführerin im Kreis, Martina Wagner, die sich jetzt in der Altersteilzeit befindet, und verwies dabei auch auf Tipps für die Wechseljahre (siehe Info-Kasten).

Martina Wagner sei es gewesen, die sie, Adriane van Loh, vor 14 Jahren in den Kreisvorstand der Arbeiterwohlfahrt geholt hätte, sagte die Vorsitzende des neuen Awo-Regionalverbandes Bad Doberan, die während des großen Kaffeetrinkens auch im Namen der Geschäftsführung und des gesamten Vorstandes allen ehrenamtlichen Helfern aus Stadt und Land für die Unterstützung des Seniorenzentrums dankte.

Gestern sah das zum Beispiel so aus, dass morgens ab 7 Uhr neben weiteren sieben Männern der Neubukower Peter Raschke beim Aufbau der Festzelte mit angepackt hatte. Seine Frau ist Bewohnerin des Kröpeliner Zentrums. Auch die Freiwillige Feuerwehr Kröpelin hatte ihr großes Zelt beigesteuert.

Nachdem Adriane van Loh die Arbeit der ganzen Einrichtung unter Leitung von Elfriede Pilgrim gewürdigt hatte, dankte sie insbesondere Martina Bunge, seit 2005 Mitglied des Bundestages für die Partei Die Linke, für deren „gute langjährige fachpolitische Begleitung“des Awo-Zentrums. „Wir brauchen unbedingt die Politik“, sagte die Awo-Vorsitzende. „Wir sehen alle Politiker gerne in unseren Einrichtungen, die Interesse bekunden, aber Interesse bekunden, müssen sie schon von sich aus. Wer kein Interesse bekundet, dem rennen wir nicht ständig hinterher“, antwortete Adriane van Loh auf eine entsprechende OZ-Frage. Interesse zeigte gestern auch der CDU-Politiker und Stadtvertretervorsteher von Kröpelin. Jürgen Borchardt überreichte Elfriede Pilgrim im Namen der hiesigen Volksvertreter einen großen Blumenstrauß.

Tipps für die Wechseljahre
Wenn der Hormonhaushalt im Ungleichgewicht ist, schaffen folgende Pflanzenprodukte laut der „Kräuterfeen“ Anett Rohde und Martina Wagner Ausgleich: Weißdorntee beruhigt und wirkt bei Schwindel und Hitzewallungen. Tofu und Sojamilch bekämpfen Schweißausbrüche und Libidoverlust. Krampflindernd wirkt der Tee der Traubensilberkerze. Rotklee gilt als natürliche Alternative zur Hormonersatztherapie. Hopfen hilft bei Schlafstörungen und depressiver Stimmung, Baldriantropfen auch bei innerer Unruhe. Mönchspfeffer wird bei Schmerzen in der Brust eingesetzt, Salbei gegen plötzliche Hitzewallungen. Ein Klassiker ist der Frauenmantel, er wirkt entkrampfend auf die Gebärmutter und gleicht Mangelerscheinungen aus. Schließlich kann Süßholztee bei Reizbarkeit, Hitze und Schlaflosigkeit helfen.
Unser Zentrum ist ein Stückchen des Lebens mitten in Kröpelin — und wir brauchen die Kröpeliner.“Adriane v. Loh, Awo-Regionalvorsitzende

 

Thomas Hoppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neubukow
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.