Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Neubukow Stadt Neubukow ruft Bürger zum Müll-weg-Tag
Mecklenburg Bad Doberan Neubukow Stadt Neubukow ruft Bürger zum Müll-weg-Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.03.2013
Neubukows Bürgermeister Roland Dethloff hofft auf rege Beteiligung beim Müll-weg-Tag. Quelle: sah
Neubukow

In den kleinen Wäldern oder in Stadtecken mit Gebüschen wird gern mal illegal Müll entsorgt. Zu Lasten der Kommune. Dem setzen die Bürger der Stadt Neubukow und ihrer Ortsteile einen gemeinschaftlichen „Müll-weg-Tag“ entgegen, der in diesem Jahr am 23. März stattfinden soll. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem Marktplatz. Dort erfolgt auch die Einteilung der freiwilligen Helfer in die Reviere.

„Wir konnten beobachten, dass viele Ecken, seitdem wir das machen, sauberer geworden sind und dort kein Müll mehr landet", sagt Bürgermeister Roland Dethloff. „Es ist auch so, dass viele, die sich an einem „Müll-weg-Tag“ beteiligten, aufmerksamer durch die Natur gehen und auch schon mal jemanden ermahnen, den sie beim illegalen Müllabladen entdecken."

Bereits seit sechs Jahren sammeln Einwohner fleißig am „Müll-weg-Tag“ bergeweise Unrat. „2012 haben etwa 120 Teilnehmer mitgemacht“, so der Rathauschef und ergänzt: „Drei Container, die jeweils zehn Kubikmeter fassen, sind voll geworden."

Unter dem Müll befanden sich auch sehr viele Reifen, die illegal entsorgt wurden. Es sei schon erschreckend, wie sorglos manchmal mit der Natur umgegangen wird, so Dethloff. Umso erfreulicher sei es, dass die Teilnehmerzahl bei der Aufräumaktion von Jahr zu Jahr steigt.

„Die große Beteiligung der Bürger in den vergangenen Jahren zeigt uns, dass sich hier eine schöne Tradition entwickelt hat, die junge und ältere Leute anspricht und generationsübergreifend verbindet", richtet sich der Aufruf von Dethloff an freiwillige Helfer zum 23. März. Zum Osterfest soll alles glänzen und der Schmutz verschwunden sein.

Das Besondere dabei ist, dass so gut wie alle Vereine mitmachen. Ob nun Sportvereine, Jugendwehr, Rassegeflügel-, Taubenzucht- oder Anglerverein — sie alle packen mit an. Um ein möglichst großes Gebiet säubern zu können, wird an insgesamt 13 Einsatzorten geputzt. Es geht durch die Stadt, entlang von Radwegen, in Wälder, um Sportplätze herum bis zum Wanderweg Hellbachtal.

Auch Roland Dethloff will wieder kräftig mit anpacken. Wer arbeitet, darf auch feiern und so gibt es wieder am Ende der Aktion im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr ein gemütliches Beisammensein.

Damit auch geplant werden kann, bittet Dethloff um Anmeldung bis spätestens zum 15. März.

Kontakt:

trede@neubukow.de
oder ☎ 038294/78231, Fax: 7822.

Sabine Hügelland

Anzeige