Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Schneeregen

Navigation:
Neues Wohngebiet „Am Beiksoll“: Viele offene Fragen

Nienhagen Neues Wohngebiet „Am Beiksoll“: Viele offene Fragen

Kritiker sehen Belange für Menschen mit Handicap zu wenig berücksichtigt. Investor soll sich erklären.

Voriger Artikel
Katalysator auf Kobaltbasis
Nächster Artikel
Touristik Service wird zum städtischen Betrieb

Im neuen Nienhäger Wohngebiet „Am Beiksoll“ hat die Erschließung begonnen. Die Arbeiten sollen Ende Juli abgeschlossen sein.

Quelle: Plottke

Nienhagen. Die Diskussionen um das neue Nienhäger Wohngebiet „Am Beiksoll“ reißen nicht ab. Ein Kritikpunkt: Obwohl der Bebauungsplan festlege, dass Gebäude barrierefrei und altengerecht konzipiert werden müssten, habe der Investor diese Maßgabe nicht umgesetzt. „Ich habe schon vor anderthalb Jahren darauf hingewiesen“, sagt etwa Wilfried Kändler. Der Nienhäger ist Mitglied im Beirat für Menschen mit Behinderungen des Landkreises Rostock. „Leider ist bislang nichts passiert.“

Stimmt so nicht, entgegnet Michael Flügel (CDU): „Die Planungen sind mehr als ein Jahr her, die Unterlagen haben öffentlich ausgelegen, jeder Bürger hatte Gelegenheit, sich dazu zu äußern“, macht der Vorsitzender im Nienhäger Bauausschuss deutlich. “ Immerhin: „Obwohl sie es nicht mehr müssten, haben Investor und Planer jetzt noch einige Zugeständnisse gemacht“, erklärt Flügel. So werde etwa bei der Wegeführung zum umgesetzten Buswartehäuschen am Rand des neuen Wohngebietes auf Menschen mit Handicap eingegangen, dazu gebe es erhöhte Bordsteine für eine bessere Orientierung sowie zwei Behinderten-Parkplätze.

Apropos Planungen: „Auf Immobilien-Portalen im Internet werden in diesem Gebiet neun barrierefreie Wohnungen beworben, die auch als Ferien-Domizile geeignet sein sollen“, sagt Wolfgang Lange. „Im B-Plan steht aber ganz klar, dass Betriebe des Beherbergungsgewerbes hier nicht zulässig und mindestens 70 Prozent der Wohneinheiten nach ihrer Bauart barrierefrei und altersgerecht sind.“ Er sehe die große Gefahr, dass viele der Wohnungen zu Zweitwohnsitzen und Ferienimmobilien werden, so Lange: „Und die alten Leute stehen am Ende draußen davor.“

Plottke Lennart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stahlbrode
Der Plattenweg von Stahlbrode nach Falkenhagen soll ersetzt werden. 2015 mussten nach einem Sturm dort mehrere Bäume aus dem Weg geräumt werden.

Die Strecke von Stahlbrode nach Falkenhagen wird als Asphaltweg vollständig neu gestaltet.

mehr
Mehr aus Bad Doberan
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.