Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Nienhäger Chaussee: Stadt geht auf Anwohner zu
Mecklenburg Bad Doberan Nienhäger Chaussee: Stadt geht auf Anwohner zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.01.2018
Sanierungsbedürftig: Die Nienhäger Chaussee wird in den kommenden Monaten grundlegend erneuert. Quelle: Foto: Lennart Plottke
Bad Doberan

Doberans Stadtvertreter haben jetzt grünes Licht für eine Erneuerung der Nienhäger Chaussee im Wohngebiet zwischen den Straßen Am Kammerhof und Thünenhof gegeben. „Aufgrund der Einwohnerversammlung vor einigen Tagen wurde die Beschlussvorlage noch einmal präzisiert“, erklärte Bauamtsleiter Norbert Sass auf der Sitzung am Montagabend. „Vor allem die ursprünglich geplante Einbahnstraßen-Regelung war ganz offenbar von der Mehrheit nicht gewollt.“

Im Ergebnis werde jetzt die Straße zum Thünenhof auf einer Breite von 5,50 Meter ausgebaut, so Sass: „Damit ist hier ein Begegnungsverkehr von zwei Lkw möglich.“ Daneben werde es keinen zusätzlichen Gehweg geben, sagte Sass: „Ganz ähnlich verhält es sich bei der Straße zwischen den Wohnhäusern – hier haben wir künftig eine Breite von fünf Metern, um einen Lkw-Pkw-Begegnungsverkehr zu ermöglichen.“

Dazu werde es mit Blick auf individuelle Anpassungen, wie etwa Gefälle, an den einzelnen Grundstücken Gespräche mit den jeweiligen Eigentümern geben, kündigte Sass an: „Insgesamt haben wir hier jetzt aus meiner Sicht eine sehr ansprechende und kostengünstige Lösung – die aber auch gegenseitige Rücksichtnahme voraussetzt.“

Der Ausbau soll in diesem und dem kommenden Jahr in zwei Abschnitten erfolgen. Parallel erneuert der Zweckverband Kühlung auch die Leitungen – hier soll es eine gemeinsame Ausschreibung geben, um Kosten zu sparen.

len

Mehr zum Thema
Rostock Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch - „Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht gehen“

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

28.03.2018

Im vergangenen Jahr nur fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften in Wismar umgewandelt

28.02.2018

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

03.03.2018

Das Kieler Klesmer-Duo Schmarowotsnik, bestehend aus Christine von Bülow und Martin Quetsche, präsentiert im Kornhaus von Bad Doberan am Sonnabend, 10.

31.01.2018

Neuer Vorstand stellt sich Problemen – von Kurkarte bis Toilettensanierung

31.01.2018

Markgrafenheider Brandschützer planen Tag der offenen Tür / Positive Bilanz gezogen

31.01.2018