Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Panzower Bach tritt übers Ufer
Mecklenburg Bad Doberan Panzower Bach tritt übers Ufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.01.2018
Wir können nicht einfach den Bach vertiefen.Marco Schreiber Geschäftsführer Boden- und Wasserverband Hellbach – Conventer Niederung
Neubukow

Der Weg überflutet, die Brücken nicht passierbar: Der Panzower Bach ist Ende vergangener Woche über das Ufer getreten und hat die Verbindung von Keneser Straße zur Panzower Straße gekappt. Im Oktober vergangenen Jahres hatte der Hellbach beim Aldi-Markt sein Bett verlassen. Die Jugendfeuerwehr musste Sandsäcke füllen, um das Gebäude mit diesen zu schützen.

Der Panzower Bach überflutete am Donnerstag die Fußgängerbrücke an der Keneser Straße. Quelle: Foto: Dietrich Grunzig, Thomas Hoppe, Lennart Plottke

Diese vereinzelten Überflutungen in Neubukow seien normal, sagt Marco Schreiber, Geschäftsführer des Wasser- und Bodenverbandes Hellbach – Conventer Niederung.

„Wir haben viel für den Hochwasserschutz gemacht und damit in den 1990er Jahren angefangen“, sagt Marco Schreiber. Auch in Neubukow wurden zwei Projekte für den Hochwasserschutz realisiert. Der Panzower Bach, auch kleiner Hellbach genannt, liegt im Zuständigkeitsbereich des Wasser- und Bodenverbandes. Er mündet in den Hellbach, für den das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg zuständig ist. „Wenn der voll ist, gibt es einen Rückstau“, nennt der Verbandsgeschäftsführer einen Grund, warum der Bach über das Ufer tritt. Und: „Wenn wir Regenereignisse wie in der vergangenen Woche haben, dann springt der Panzower Bach über das Ufer.“

„Es würde schon was bringen, den Bach einmal auszubaggern“, schlägt Nutzer Dustin Rotzoll auf der Seite der Doberaner Lokalredaktion im sozialen Netzwerk Facebook vor, nachdem er das Bild der unter Wasser stehenden Brücke am Panzower Weg gesehen hat. Michael Harms hat ebenfalls diesen Gedanken und kommentiert: „Vielleicht müsste der Panzower Bach ab dieser Brücke auf cirka 200 Meter ausgebaggert beziehungsweise das Bachprofil vergrößert werden?“

Der Boden- und Wasserverband könne nicht einfach den Bach ausbaggern oder das Flussbett verbreitern, erläutert Marco Schreiber. Dafür bedürfe es Berechnungen. In dem Bereich trete der Bach öfter übers Ufer. „Es ist normal, dass der Bach auch mal ausufert. Man muss damit leben, dass Wiesenbereiche unter Wasser stehen. Das richtet auch keinen Schaden an“, sagt Marco Schreiber. Probleme entstünden, wenn in diese Bereiche reingebaut würde. „Wir sind ständig mit der Stadt in Gesprächen und schauen uns die Situation an.“ Bald soll in diesem Zusammenhang auch die Hochwassersituation der vergangenen Jahre ausgewertet werden. Aktuelle Projekte für den Hochwasserschutz in Neubukow stehen laut Marco Schreiber nicht an.

Wasser kann zum Teil umgeleitet werden

Kommt es zum Hochwasser, haben Stadt und Verband mehrere Möglichkeiten zu reagieren. So sei in der vergangenen Woche der Gartenumfluter aktiviert worden. Das ist ein kleiner Bachlauf, der in der Nähe der alten Gärtnerei vom Panzower Bach parallel zur Mühlenstraße verläuft und die Neue Straße quert. „Wir haben Wasser vom Panzower Bach abgeleitet, damit eine Entlastung eintritt“, erläutert Marco Schreiber.

Eine Maßnahme für den Hochwasserschutz war im Jahr 2000 die Uferbefestigung des Panzower Baches im Bereich Mühlenstraße Richtung Mühlenteich, sagt der Verbandsgeschäftsführer: „Das war wichtig, um den bebauten Bereich zu schützen.“

2006 wurde dann im Bereich Mühlenstraße Richtung Wismarsche Straße die Verwallung an die aktuellen Pegelstände angepasst. Beide Projekte wurden mit Fördermitteln vom Land unterstützt, die Stadt steuerte Eigenmittel zu.

Hellbach fließt von Kröpelin bis zum Salzhaff

210 Quadratkilometer beträgt das Einzugsgebiet des Hellbaches. In Neubukow fließen der 16 Kilometer lange Panzower Bach (kleiner Hellbach) und der 32 Kilometer lange Hellbach im Mühlenteich zusammen. Das Wasser fließt von hier weiter über die Fischtreppe durch das Hellbachtal bis zum Salzhaff. Seine Quelle hat der Hellbach südlich von Kröpelin.

Vor dem Bau der Fischtreppe 2003 gab es ein Mühlenwehr an dieser Stelle. Es diente zur Regulierung des Wasserstandes im Mühlenteich. Das Wasser, welches nicht durch die Mühle abfließen konnte, floss durch das Wehr, welches mit der Brücke verbunden war. Dieses Wehr war für Fische flussaufwärts eine Sperre.

Anja Levien

Warnemünder Veranstalter haben das Kurhaus im Seebad als Location wiederentdeckt. Die Agentur Kulturmeer hat jüngst die Traditionsveranstaltung „Lyrik, Beat und Prosa“ dort mit gutem Erfolg auf die Bühne gebracht. Der Chefin des Kurhauses ist das nur recht, sie wünscht sich mehr Kunst und Kultur.

09.01.2018

Eishockey-Oberligist bezwingt Harzer Falken und Preussen Berlin

09.01.2018

Reiner Schöne gastiert im Ostseebad

09.01.2018