Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Pfingstregatta: Zieleinlauf hautnah
Mecklenburg Bad Doberan Pfingstregatta: Zieleinlauf hautnah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 15.05.2018
Klaus-Dieter Lehmann (li., Vorsitzender) und Manfred Biemann (Stellvertreter) vom Kühlungsborner Yachtclub. Quelle: Foto: Rolf Barkhorn

Mit dem vereinsoffenen Ansegeln auf der Ostsee vor Kühlungsborn sind am vergangenen Sonnabend die Mitglieder des Kühlungsborner Yachtclubs in die neue Wassersportsaison gestartet. Den ersten Vereinspokal 2018 sicherte sich Clubmitglied Kurt Giese mit seiner Crew auf der Segelyacht „Vitanova“.

Kurt Giese gewann am Sonnabend den Ansegelpokal. Quelle: Foto: Privat

16. Pfingstregatta

Der Start zur 16. Kühlungsborner Pfingstregatta erfolgt um 11 Uhr vor Warnemünde. Ab 13.30 Uhr wird mit den ersten Zieleinläufen gerechnet.

Die Ehrung der Sieger erfolgt um 18 Uhr im Bootshafen Kühlungsborn.

Für einen Teil der teilnehmenden Skipper war das Ansegeln gleich eine kleine Generalprobe für den bevorstehenden Saisonhöhepunkt am kommenden Wochenende – die traditionelle Pfingstregatta, die vom Kühlungsborner Yachtclub gemeinsam mit Rostocker Segelvereinen veranstaltet wird. Diese findet schon seit 15 Jahren statt und ist stets der sportlich-maritime Höhepunkt des Pfingstwochenendes in Kühlungsborn. „Der Zieleinlauf ist auch in diesem Jahr wieder direkt vor der Seebrücke. So ermöglichen wir Einheimischen und Gästen unseres Ostseebades, als Zuschauer so nah wie möglich dabei zu sein“, sagt Klaus-Dieter Lehmann.

Der 60-Jährige ist der neue Vorsitzende des Kühlungsborner Yachtclubs. Im März hatte der 46 Mitglieder zählende Verein einen neuen Vorstand gewählt. Denn der bisherige Clubvorsitzende, Rüdiger Kozian, hat am 1. Januar sein Amt als Bürgermeister des Ostseebades Kühlungsborn angetreten und deshalb zum Jahreswechsel seinen Vereinsvorsitz abgegeben. Übergangsweise bis zur Neuwahl leitete Kozians langjähriger Stellvertreter, Manfred Biemann, den Club.

Lehmann und Biemann kennen sich beide schon lange. Kurz nach der Wende, im Januar 1992, gehörten sie zu den Gründungsmitgliedern vom „Maritimclub Fulgen e.V.“, dessen Vorsitzender Manfred Biemann wurde. „Damals war an einen solch schönen Hafen, wie wir ihn jetzt haben, noch nicht zu denken“, erinnert sich Manfred Biemann. 1998 kam mit dem Yachtclub Kühlungsborn ein weiterer Verein hinzu, mit dem ebenfalls vorrangig Yachtensegler angesprochen wurden. Hier war Rüdiger Kozian der Vorsitzende. „Aber wir merkten alle schnell, dass uns dasselbe Interesse verbindet und so fusionierten beide Clubs im Jahr 2002 zum gemeinsamen Kühlungsborner Yachtclub“, erklärt Klaus-Dieter Lehmann. Unter Federführung des zuletzt gegründeten Yachtclubs, der auch Mitgesellschafter der Touristik Service Kühlungsborn GmbH (TSK) ist, wurden von 2003 an, als der Hafen in Kühlungsborn gerade entstanden war, die ersten Wettfahrten zu Pfingsten organisiert.

Erlebt haben die teilnehmenden Segler und auch viele Zuschauer seitdem viele spannende Rennen, aber auch Kurioses und weniger Angenehmes. So hatte einmal eine Rostocker Vereinsyacht die Hafenmole gerammt und sank danach. Ein anderes Mal verzögerte eine einsetzende Flaute den Zieleinlauf um Stunden und bei einer Regatta herrschte solch dicker Nebel, dass man selbst vom Kopf der Seebrücke aus die am Ziel einlaufenden Schiffe kaum erkennen konnte.

„An Abwechslung hat es also nicht gemangelt“, stellt Klaus-Dieter Lehmann fest. Er hofft, dass am kommenden Sonnabend alles reibungslos verläuft, die Segler genug Wind und freie Sicht haben und den Zuschauern ein tolles maritimes Schauspiel geboten wird. Einen Favoriten haben die Kühlungsborner auch. Clubmitglied Christoph Merkel gehörte in den vergangenen Jahren mit seiner Luffe „Elfin“ stets zu den Ersten im Ziel. Mit seinem Erfolg rechnen die Kühlungsborner auch diesmal.

Rolf Barkhorn

Strandfußballer gewinnen zweimal / Ende Mai geht es nach Portugal

15.05.2018

Mit einer Satzung sollen künftig vor allem zu viele Plakate an der B 105 verhindert werden

15.05.2018

Der Gitarrist und Entertainer Vicente Patíz tritt in der Kunsthalle auf

15.05.2018
Anzeige