Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Diskussion um neues Vereinsheim am Sportplatz
Mecklenburg Bad Doberan Politik Diskussion um neues Vereinsheim am Sportplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 10.05.2016

Die Lücke in der Severinstraße 8 soll bebaut, die Sporthalle wenige Meter weiter abgerissen und neu errichtet werden. Zudem soll ein Vereinsheim südlich des Sportplatzes gebaut werden. Doch für diese drei Vorhaben muss der Bebauungsplan geändert werden. Darüber beriet gestern Abend der Finanzausschuss. Vor allem der Neubau des Vereinsheimes sorgte für Diskussion.

„Der Sportplatz ist als Übungsgelände ausgewiesen. Fakt ist, es finden dort Turniere statt“, sagte Guido Lex (UDI) in Bezug auf die Lärmbelästigung für die Anwohner. „Wenn jetzt noch ein Vereinsheim gebaut wird, fürchte ich, dass der Zustand gefestigt wird.“ Birgit Mersjann (SPD) erwiderte: „Wer in die Nähe eines Sportplatzes zieht, muss von Lärmemission ausgehen.“ Das stelle er auch gar nicht in Abrede, sagte Guido Lex, aber der Bau eines Vereinsheimes gehe mit einer Nutzungsänderung einher.

Birgit Mersjann machte darauf aufmerksam, dass es für die B-Planänderung auch eine Bürgerbeteiligung gebe, in der Einwände berücksichtigt würden.

Für die Lückenbebauung an der Severinstraße wünschte sich Guido Lex eine Planzeichnung, die das Verhältnis des Neubaus zu den Nachbarschaftsgebäuden darstellt, „um keine Überraschungen zu erleben.“

Der Finanzausschuss nahm den Planänderungsbeschluss „Quartier Severinstraße“ zur Kenntnis. Der Bauausschuss berät in seiner heutigen Sitzung um 18.15 im Rathaus zu dem Thema.

Von al

Mehr zum Thema

Der Ministerpräsident von MV, Erwin Sellering, antwortete in Bergen auf Bürgerfragen / Nach Wahlmonolog folgte eine öffentliche Fragerunde, der sich Zwiegespräche anschlossen

06.05.2016
Usedom Greifswald/Gladrow - Einer, der sich einmischt

Ex-Landrat Herbert Kautz leitet den Kreisseniorenbeirat und träumt von mehr Geld in den Kommunen

07.05.2016
Grimmen Greifswald/Gladrow - Einer, der sich einmischt

Ex-Landrat Herbert Kautz leitet den Kreisseniorenbeirat und träumt von mehr Geld in den Kommunen

07.05.2016
Anzeige