Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Doberan wird bunt: Elf Parteien treten an

Bad Doberan Doberan wird bunt: Elf Parteien treten an

Die Anmeldefrist für die Stadtvertreter-Wahl ist abgelaufen. 81 Bewerber gehen ins Rennen — auch zwei Prominente.

Voriger Artikel
SPD-Kandidat Frank Junge: Im Laufschritt nach Berlin
Nächster Artikel
Mit Kung-Fu am Ostseestrand findet sie Kraft für die Politik

Doberans aktuelle Stadtvertretung: Um die 25 Plätze buhlen bei der Neuwahl 81 Bewerber.

Quelle: Andreas Meyer

Bad Doberan. Verdrossenheit? Von wegen! Wenn es um die Wahl der neuen Stadtvertretung für Bad Doberan geht, kann von einer Wahlmüdigkeit keine Rede sein. Zumindest nicht bei den Parteien. Auf die nur 25 Sitze im Parlament gibt es einen regelrechten Ansturm: Elf Gruppen werden bei der Neuwahl im 17. November um die Stimmen der Wähler buhlen. Die Anmeldefrist für den vorgezogenen Urnengang ist abgelaufen. „Insgesamt werden 81 Kandidaten bei der Wahl antreten“, sagt jetzt Gemeindewahlleiter Michael Zölkau der OZ. Mit dabei auch zwei wirklich prominente Namen.

Denn: Die Hoteliers in der Stadt machen nun doch ihr eigenes politisches Ding — losgelöst von der FDP, mit einer eigenen Wählergruppe. „Tourismusbund“ heißt der Zusammenschluss, der mit sechs bekannten Namen an den Start geht. Der wohl berühmteste der Kandidaten: Tillmann Hahn, Sterne-Koch aus Bad Doberan und ehemaliger Küchenchef des Grand Hotels. Auf Listenplatz eins aber steht Tom Wosar, Chef der Pension am Fuchsberg und einst einer der engsten Vertrauten von Harry Klink in der FDP. Bereits vor Monaten hatte Wosar angekündigt, mit eigener Liste antreten zu wollen. Doch zwischenzeitlich waren diese Pläne wieder vom Tisch — und Wosar bei der FDP gesetzt. Nun aber kommt es doch anders. Den Vorwurf, eine reine Lobbyismus-Gruppe zu sein, lässt Wosar nicht gelten: „Die Kreisverwaltung ist größtenteils weg, das Amtsgericht auch bald. Doberan hat nur den Tourismus. Und geht es dem gut, geht es der Stadt gut.“ Ziele für die Wahl: „Wir wollen unter anderem das alte Stahlbad und die Rennbahn entwickeln.“

Und noch ein bekannter Name will die Politik der Münsterstadt aufmischen: Doberans Ex-Bürgermeister Hartmut Polzin wechselt die Seiten — von der Verwaltung in das Parlament. Er wird für die SPD antreten. Allerdings nicht als Spitzenkandidat. Das bleibt Fraktionschefin Birgit Mersjann.

Zum ersten Mal dabei in Bad Doberan ist die Rentner Partei mit Rainer Liermann an der Spitze. „Für uns kommt es darauf an, dass die Kulturlandschaft — das Ehm- Welk-Haus zum Beispiel — nicht zerstört wird. In der Stadt leben viele Ältere. Die sollen auch vor Ort ihre Freizeit gestalten können“, sagt der Bezirkschef der Partei.

„Im Vergleich zur Wahl vor vier Jahren hat sich eigentlich nur eines verändert: Damals hatten wir vier Einzelkandidaten, dieses Mal tritt nur noch Jochen Arenz solo an“, sagt Wahlleiter Zölkau. Ins Rennen gehen insgesamt sechs Parteien — neben der Rentner Partei sind das die CDU, die SPD, die FDP, die Linke und die rechte NPD. Zudem sind vier Wählergruppen dabei: Der Tourismusbund, der Bürgerbund, die neue Gruppe „Unabhängige Doberaner Initiative“ um Ex-Stadtpräsident Guido Lex und die ebenfalls neu formierte Gruppierung „Handwerk & Gewerbe plus“ um Frontmann Herbert Baor.

Bei der Wahl 2009, die erst vor Monaten vom Oberverwaltungsgericht in Greifswald für ungültig erklärt worden war, traten zwölf Gruppen an — mit insgesamt 83 Kandidaten. Noch müssen aber Listen vom Wahlausschuss für gültig erklärt werden: „Da sehe ich keine Probleme“, sagt Zölkau. „Bei einer ersten Prüfung ist nichts aufgefallen.“

Die Wahl in Zahlen

81 Kandidaten haben sich fristgerecht für die vorgezogene Neuwahl der Bad Doberaner Stadtvertretung angemeldet.

6 Parteien sind dabei, vier Wähler- gruppen und auch ein Einzelkandidat.

10 000 Bürger werden am 17. November in der Stadt wahlberechtigt sein.

 

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Bad Doberan

Service-Center:
Am Markt 2
18209 Bad Doberan

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 17.00 Uhr

Redaktion:
Alexandrinenplatz 1 a
18209 Bad Doberan

Leiterin Lokalredaktion: Anja Levien
Telefon: 0 38 203 / 55 300
E-Mail: bad-doberan@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.