Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Rennbahn-Modell für die Stadt
Mecklenburg Bad Doberan Rennbahn-Modell für die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 13.07.2018
Der Verein „Perspektive für die Region Bad Doberan“ hat keinen Lagerplatz mehr für das Modell. Quelle: Verein Perspektive
Bad Doberan

Der Verein „Perspektive für die Region Bad Doberan“ stellt der Münsterstadt ein Modell, das die Rennbahn zwischen 1911 und 1946 zeigt, zur Verfügung. Dieses war während der Modellbauwerkstatt 1997 entstanden. „Im Rahmen unterschiedlicher Arbeitsförderungsmaßnahmen wurden im Zeitraum von 1997 bis 2013 eine Vielzahl von historischen Modellen gefertigt“, informiert Vereinsgeschäftsführerin Martina Kothke.

Bürgermeister Thorsten Semrau freut sich über das Angebot. „Wir haben Interesse und müssen gucken, wo wir das unterstellen. Vielleicht findet sich eine Möglichkeit, es an der Rennbahn aufzustellen“, sagt Thorsten Semrau. Der Verein hat keine Kapazität mehr, das Modell weiterhin zu lagern, so Martina Kothke. Es wäre nicht das erste Modell, das in die Münsterstadt kommt.

Mehrere historische Modelle von der Stadt

Vom Stadt- und Bädermuseum ist das Modell, welches das Klosterareal um 1550 zeigt, jetzt im Besucherzentrum im Marstall zu besichtigen. Im Stadtmuseum ist ein Modell aufgestellt worden, welches den Kamp in Bad Doberan zeigt. Im Grand Hotel Heiligendamm ist das von Heiligendamm zu finden.

Die Modellbauwerkstatt war vor einigen Jahren vom Jobcenter eingestellt worden, weil die Arbeitslosenzahl zurückgegangen sei, sagt Martina Kothke. Das Modell der Rennbahn zeigt diese zwischen den letzten großen Umbauten im Jahr 1911 und dem illegalen Abriss im Jahr 1946, teilte der Verein damals in einem Informationsblatt zu dem Modell mit. Die Gebäude sind im Maßstab 1 zu 100 nachgebaut.

„Die Rückfront der Tribüne C konnte nicht mehr recherchiert werden, sodass hier improvisiert werden musste. Es ist nur bekannt, dass sich dort eine , Freiluftrestauration’ befunden hat. Diese wurde deshalb nur angedeutet“, heißt es in dem Schreiben. In der Landschaftsgestaltung seien Kompromisse eingegangen worden, da der Platz auf dem Modell begrenzt war. Das gesamte Gelände sei gestaucht worden. „Die Tribüne D mit den ,billigen Plätzen’ stand viel weiter von den Tribünen A bis C entfernt.“ Die Standorte der Pferdeboxen, des Toilettenhäuschens und der Rennglocke würden in allen vorhandenen Plänen voneinander abweichen, daher wurde die am meisten dargestellte Variante nachgebaut.

Levien Anja

Bei den Öresundspielen in Schweden sichern sich die DSV-Teilnehmer sieben Medaillen

13.07.2018
Rostock Rövershagen/Broderstorf - Ist der Star vom Aussterben bedroht?

Gute Kirschenernte sorgt für Angst um die Vögel / Nabu: Langfristige Entwicklung problematisch

13.07.2018

Hans Freudenreich hat viel über seinen Heimatort Parkentin zu erzählen

13.07.2018