Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Reriker Schüler üben Qual der Wahl
Mecklenburg Bad Doberan Reriker Schüler üben Qual der Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 22.05.2014
Gaben wenige Tage vor der „richtigen“ Wahl schon mal probeweise ihre Stimmen ab: die Zehntklässler Justin Freese (r.) und Erik Rohde. Quelle: Lennart Plottke
Rerik

Sophies Stimmzettel will einfach nicht in den Schlitz der Wahlurne passen: „Den musst Du doch noch falten“, sagt Janes Brünner (14) und verdreht die Augen. „Gib her, ich werfe ihn für Dich ein.“ Dann fehlt den Reriker Jungwählern plötzlich ein Stift – blöd, wenn man gerade seine Kreuzchen machen will. Und ein bisschen einsam ist es in der Wahlkabine auch – warum also nicht zu zweit seine Stimme abgeben?

Zugegeben: Nicht alles läuft bei der „Juniorwahl“ an der Freien Schule Rerik richtig rund. Muss es aber auch gar nicht. Denn genau das sollen die etwa 80 Siebt- bis Zehntklässler ja erleben: Demokratie hautnah. „Bei der ,Juniorwahl’ liegen sämtliche Entscheidungen ganz bei den Schülern“, erklärt Lehrerin Dana Mossbauer-Weiss. „Sie wird von ihnen organisiert, durchgeführt und ausgewertet.“ Wahlhelfer verteilen Wahlbenachrichtigungen, legen Wählerverzeichnisse an und bilden einen Wahlvorstand.



Lennart Plottke

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

01.01.1998

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018