Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Roland Jahn will schnelle Entscheidung über Stasi-Akten
Mecklenburg Bad Doberan Roland Jahn will schnelle Entscheidung über Stasi-Akten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 04.05.2016

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen wünscht sich in Berlin eine schnelle Entscheidung zu den zukünftigen Außenstandorten seiner Behörde. Das sagte Roland Jahn gestern bei einem gemeinsamen Besuch mit Innenminister Lorenz Caffier (CDU) in der Rostocker Gedenkstätte der ehemaligen Stasi- U-Haft.

In Mecklenburg-Vorpommern könnte es zukünftig nur noch einen Standort für die Akten geben — es konkurrieren hier Schwerin und Rostock. Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) hatte kürzlich das Uni-Hochhaus in der August-Bebel-Straße vorgeschlagen — in unmittelbarer Nachbarschaft zur Gedenkstätte. „Jetzt gilt es, alle Argumente für die Standorte zusammenzutragen“, betont Roland Jahn.

Dann müssten Bund und Land sich einigen, auch unter dem Kostenaspekt. „Wir wollen investieren, es muss eine archivgerechte Lagerung für die Akten stattfinden“, sagte Jahn. Professor Stefan Creuzberger, Lehrstuhlinhaber für Zeitgeschichte an der Universität, nutzte den Besuch von Jahn und Caffier, um noch einmal intensiv für den Standort zu werben. „Alle Sachargumente sprechen für Rostock“ — die Kombination von Gedenkstätte, Akten und wissenschaftlicher Aufarbeitung. Ab Herbst soll die ehemalige U-Haft der Staatssicherheit für zwei Millionen Euro saniert werden, das biete eine gute Gelegenheit, auch neue Konzepte in Verbindung mit der Universität umzusetzen. Auch Lorenz Caffier sieht dann die gute Chance, museale Aspekte und Bildungsarbeit noch besser zu verknüpfen. „Und dass da in irgendeiner Form ein Archiv dazugehört, hätte eine gewisse Logik, der ich mich auch nicht entziehen könnte.“

Caffier hat auch als Innenminister großes Interesse an einer zügigen Entscheidung. Noch befinden sich die Stasi-Akten in Waldeck. Dort möchte Lorenz Caffier den Polizeistandort weiter ausbauen und dafür braucht er zwangsläufig das Gebäude.

Von Thomas Niebuhr

Täglich holen sich Jung und Alt aus Bad Doberan und Umgebung 500 sogenannte Medieneinheiten aus der Bibliothek. Viele Schüler bessern hier ihr Wissen für den Unterricht auf.

04.06.2018

Zwei Mitarbeiter des Forstamtes untersuchen in diesen Tagen den Wald auf seinen Gesundheitszustand. Die Inventurergebnisse bilden dann die Grundlage für den Waldzustandsbericht.

04.06.2018

Aus eigener Initiative wird die Stadtvertretung keinen Beschluss über die Schließung der Goethe-Schule fassen, stellte Reriks Bürgermeister Wolfgang Gulbis jetzt unmissverständlich klar.

04.06.2018
Anzeige