Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Rostocks Luft immer sauberer
Mecklenburg Bad Doberan Rostocks Luft immer sauberer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.01.2018
Stadthafen/Warnemünde

Die Luft in der Hansestadt wird immer sauberer. Das geht aus neuesten Messdaten des Landesate4s für Umwelt und Naturschutz (Lung) hervor. Vor allem die Abgas-Belastung durch den Fahrzeugverkehr in Rostock sinkt weiter.

Das Landesamt betreibt in und um Rostock insgesamt fünf Messstationen, die rund um die Uhr die Luftqualität überwachen – unter anderem in Hohe Düne, am Holbeinplatz und auch Am Strande. „Die Analyse der Messdaten des Jahres 2017 hat ergeben, dass in Rostock im vergangenen Jahr weder die Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NO2) noch die für Schwebstaub (PM10, PM2,5) überschritten wurden“, sagt Frauke Parr, die Sprecherin des Amtes mit Sitz in Güstrow. Noch besser: Die Durchschnittswerte der Abgas-Belastung gehen weiter zurück – auch im Bereich des einstigen Sorgenkindes: Jahreslang hatte es entlang der L 22, der meist befahrenen Straße im Land, immer wieder Überschreitungen der Grenzwerte gegeben. Der Hansestadt drohten sogar Strafmaßnahmen der Europäischen Union. Diese Zeiten sind aber Geschichte: „Am Strande sank der NO2-Jahresmittelwert gegenüber dem Vorjahr sogar noch einmal um weitere 8 Prozent“, so Paar. Der Wert lag 2017 bei 34 µg pro Kubikmeter Luft. Nur drei Jahre zuvor hatte Rostock die 40-µg-Marke überboten. Stickstoffdioxid ist seit Monaten eines der großen Themen der Politik: Vor allem Diesel-Fahrzeuge stehen wegen ihres hohen NO2-Ausstoßes in der Kritik.

Während in vielen anderen Städten Diesel-Fahrverbote drohen, „scheint der Luftreinhalte-Plan der Stadt aufzugehen“, sagt Lung-Sprecherin Paar.

OZ

Baustart wird für 14. Mai erwogen / Vorplanung für Bahnhofstraße erweitert

24.02.2018

Dr. Stefan Nagel übernimmt die Psychosomatik / Bedarf an Behandlungen nimmt zu

25.02.2018

Zum achten Mal steigt das dreitägige Fußball-Fest in der Stadthalle / Helfer im Dauereinsatz

26.02.2018
Anzeige